Effeltrich, Kirchenburg St. Georg

Aus Organ index
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Rohlf-Orgel in Effeltrich
Orgel im Raum
Prospekt
Orgelbauer: Johannes Rohlf (Neubulach) Op. 202
Baujahr: 2018
Geschichte der Orgel: 1864 Orgelneubau

1940 Neues Orgelwerk von Eusebius Dietmann (Lichtenfels), 2018 verkauft nach Zlatar (Kroatien)

Stimmtonhöhe: a1= 440 Hz
Temperatur (Stimmung): Young-Sorge[1]
Windladen: Schleifladen
Winddruck 55 mm WS
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch
Registeranzahl: 17
Manuale: 2, C–g3
Pedal: C–f1
Spielhilfen, Koppeln: Normalkoppeln: II/I, I/P, II/P

Cymbelstern



Disposition

I Hauptwerk II. Manual Pedal
Bourdon 16' [2]

Principal 8' [3]

Rohrflöte 8' [2]

Octave 4' [4]

Quinte 22/3' [4]

Octave 2' [4]

Terz 13/5' [4]

Mixtur 3f [4]

Viola da Gamba 8' [4]

Gedackt 8' [5]

Flöte 4' [6]

Nasard 22/3' [4]

Hohlflöte 2' [4]

Terz 13/5' ab f0 [4]

Quinte 11/3' ab f0 [4]

Trompete 8' [4]


Tremulant [7]

Subbaß 16' (TM)[8]

Octavbaß 8' (TM)[9]

Octave 4' (TM)[10]

Fagott 16'

Trompete 8' (TM)[11]


Anmerkungen (Quelle: Orgelbau Rohlf)

  1. Beschreibung der Stimmung beim Orgelbauer
  2. 2,0 2,1 Blei
  3. 82% Zinn, Prospekt
  4. 4,00 4,01 4,02 4,03 4,04 4,05 4,06 4,07 4,08 4,09 4,10 52% Zinn
  5. Fichte
  6. offen, Blei
  7. Bocktremulant
  8. Transmission Bourdon 16' HW
  9. Transmission Principal 8' HW
  10. Transmission Octave 4' HW
  11. Transmission Trompete 8' II. Manual



Bibliographie

Anmerkungen: Sachberatung: Markus Willinger
Literatur: Orgeldatenbank Bayern (Vorgängerorgeln)
Weblinks: Die Orgel auf der Website der Kirchengemeinde

Wikipedia, Bilder bei Wikimedia Commons

Vorstellung beim Orgelbauer

Eintrag beim Amt für Kirchenmusik Bamberg

Eintrag auf orgbase.nl

Zeitungsartikel: Neue Orgel in Effeltricher Wehrkirche feierlich eingeweiht; Neue Orgel in der Pfarrkirche St. Georg Effeltrich hat 992 Pfeifen