Hauptmenü öffnen


Zeilhuber-Orgel in Mariä-Himmelfahrt Dorfen
Orgelbauer: Josef Zeilhuber Orgelbau
Baujahr: 1964
Geschichte der Orgel: 1723 Neubau Johann Fux, Donauwörth (I/16)

1856 Umbau Max Geiger (Traunstein) und Erweiterung auf (II/19)

1908 Neubau Max Maerz (II/29)

1964 Neubau Zeilhuber&Sohn/Altstädten (III/34) anläßlich der Kirchenrenovierung

Umbauten: 2013 Renovierung und Erweiterung durch Andreas Utz (Pielenhofen b. Regensburg)
Gehäuse: Im Gehäuse der Vorgängerorgel von Maerz aus dem Jahr 1908 einschließlich fünfteiligem Flachfelderprospekt mit neoklassizistischen Formen.
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: elektrisch
Registertraktur: elektrisch
Registeranzahl: 40 [1]
Manuale: 3 C-g3
Pedal: 1 C-f1
Spielhilfen, Koppeln: II/I, III/I, III/II, I/P, II/P, III/P, 4096 Setzerkombinationen (2013)[2], Tutti, Crescendowalze, Zungengeneralabsteller Zungeneinzelabsteller, Manual 16' ab, Zimbelstern



Disposition seit 2013

I Hauptwerk II Positiv III Schwellwerk Pedal
Großgedackt 16'[3]

Prinzipal 8'

Rohrflöte 8'

Voce umana 8'[4]

Oktave 4'

Schweizerpfeife 4'

Quinte 22/3' [5]

Waldflöte 2'

Terz 13/5' [5]

Mixtur 5f 11/3'

Trompete 8'

Gedackt 8'

Koppelflöte 4'

Prinzipal 2'

Spitzquinte 11/3'

Sifflöte 1'

Zimbel 3f 1/2'

Krummhorn 8'

Bordun 16' [6]

Holzflöte 8'

Bordun 8' [4]

Weidenpfeife 8'

Vox coelestis 8' [4]

Italienisch Prinzipal 4'

Blockflöte 4'

Nasat 2 2/3'

Schwiegel 2'

Rauschpfeife 3f 2' [7]

Oboe 8'

Tremulant

Prinzipalbass 16'

Subbass 16'

Quintbass 102/3' [4]

Oktavbass 8'

Pommer 8'

Choralbass 4'

Flachflöte 2'

Pedalmixtur 2f 22/3'[8]

Bombarde 16'

Fagott 8'

Feldtrompete 4'[9]

Anmerkungen
  1. ursprünglich (1964): 34
  2. 1964: 2 freie Kombinationen, frei einstellbares Pedal für II.und III.Man.
  3. ursprünglich Quintadena 16'
  4. 4,0 4,1 4,2 4,3 neues Register 2013
  5. 5,0 5,1 2013 durch Zerlegung der Sesquialtera II (1964)
  6. Extension Bordun 8'
  7. 2013 statt Scharff 4f 1' (1964)
  8. 2013 statt 5f (1964)
  9. 2013 aus Helle Trompete 4' (III) (1964)


Bibliographie

Literatur: G. Brenninger, Die Orgeln des Landkreises Erding in Geschichte und Gegenwart. Kreisverein Heimatschutz des Landkreises Erding (1977)

Orgeldatenbank Bayern (v3) 2009

Weblinks: Webseite der Kirchengemeinde

Spieltischbild aus Presseartikel vor der Renovierung Spieltischbild aus Presseartikel nach der Renovierung 2013