Dahlem, St. Lambertus

Aus Organ index
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Dahlemer Orgel
Spielanlage
Orgelbauer: Trierer Orgelbau Sebald-Oehms
Baujahr: 1974
Geschichte der Orgel: ursprünglich als Hausorgel für einen Herrn Schmitt nach Trier geliefert; 1995 gebraucht erworben und durch OB Andreas Morgens in Dahlem aufgestellt
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch
Registeranzahl: 7
Manuale: 2 C-g3
Pedal: 1 C-f1
Spielhilfen, Koppeln: I/P, II/P, II/I, Schweller (Lamellen mit der Hand bewegbar)



Disposition

I Hauptwerk II Positiv Pedal
Rohrflöte 8'

Spitzflöte 4'

Gemsquinte 11/3'

Holzgedackt 8'

Flachflöte 2'

Sifflet 1'

Subbass 16' [1]


Anmerkung:

  1. kein Registerzug, dauerhaft aktiviert



Bibliographie

Anmerkungen: Adrian Stürmer, 2019