Hauptmenü öffnen


Orgelbauer: Willi Peter, Köln
Baujahr: 1970
Geschichte der Orgel: Die Orgel wurde 1970 als Hausorgel für den damaligen Organisten der Auferstehungskirche, Klaus-Peter Bruhn, erbaut und 1979 auf die jetzige Größe erweitert. Nach dem Tod von Herrn Bruhn hat die Familie 2013 die Orgel der Evangelischen Gemeinde Oberkassel gestiftet. 2016 wurde sie in den Festsaal der Kirche, der sich im Kellergeschoss unter dem eigentlichen Kirchenraum befindet, umgesetzt.
Umbauten: 1979 erweitert durch Willi Peter, Köln;
2016 Umstellung in den Festsaal der Kirche und Neuintonierung durch Orgelbaumeister Andreas Schiegnitz (Albsheim/Grünstadt)
Temperatur (Stimmung): mitteltönig (Vogel / Schlick)
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch
Registeranzahl: 9
Manuale: 2 C-g3
Pedal: 1 C-f1
Spielhilfen, Koppeln: Koppeln : II/I, I/P, II/P



Disposition

I Hauptwerk II Nebenwerk Pedal
Rohrflöte 8’

Principal 4’

Mixtur 2-3f 11/3

Gedeckt 8’

Flöte 4’

Spillpfeife 2’

Tertian 2f 13/5’ + 11/3

Tremulant

Pommer 16’

Gedecktbass 8’



Bibliographie

Anmerkungen: Bezgl. der Hausorgel Bruhn : Frdl. Mitteilung von Orgelbauwerkstätten Willi Peter, Köln

vom 19.3.1979 an Frank Berger

Weblinks: Die Orgel auf der Seite der Gemeinde