Hauptmenü öffnen


Rieger-Orgel in St. Albertus Magnus Düsseldorf-Golzheim
Düsseldorf-Golzheim, St. Albertus Magnus (2).jpg
Spieltisch
Düsseldorf-Golzheim, St. Albertus Magnus (6).jpg
Orgelbauer: Rieger-Orgelbau, Schwarzach
Baujahr: 2019
Geschichte der Orgel: Seifert-Orgel 1954 und 1980/81 siehe unten
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch/elektrisch
Registertraktur: elektrisch
Registeranzahl: 57
Manuale: 3, C-c4
Pedal: C-g'
Spielhilfen, Koppeln: Koppeln mechan.: II/I, III/I, III/II, I/P, II/P, III/P

Koppeln elektr.: I 16', II/I 8', II/I 16', III/I 8', III/I 16'

II 16', III/II 8', III/II 16', III 16', II/P 4', III/P 4'

Rieger Stimmsystem, Rieger Aufnahme- und Wiedergabesystem, Windabsteller Hw, Pos, Réc, Handzüge für Schweller

Rieger Setzersystem: 20 Benutzer mit je 1000 Kombinationen mit je 3 Inserts, Archiv für 250 Titel mit je 250 Kombinationen (ebenfalls für jeden der 20 Benutzer), 4 Crescendi - einstellbar, Sostenuto I,II,III, Sostenuto + I,II,III, Kopierfunktionen, Wiederholungsfunktionen, Generalabsteller



Disposition

I Hauptwerk II Positif expressif bIII Récit expressif Pedal
Principal 16'

Principal 8'

Gedackt 8'

Flûte harm. 8'

Viola da Gamba 8'

Octave 4'

Blockflöte 4'

Quinte 22/3'

Superoctave 2'

Mixtur major V 2'

Mixtur minorIV -V 11/3'

CornetV 8'

Trompete 16'

Trompete 8'

Bourdon 16'

Principal 8'

Holzgedackt 8'

Salicional 8'

Unda maris 8'

Prestant 4'

Rohrflöte 4'

Sesquialtera II 22/3'

Doublette 2'

Larigot 11/3'

Scharff IV 1'

Krummhorn 8'

Klarinette 8'

Tremulant

Cor de Chamois 16'

Bourdon 8'

Flûte 8'

Viole 8'

Aeoline 8'

Voix céleste 8'

Principal 4'

Fugara 4'

Flûte trav. 4'

Nazard 22/3'

Octavin 2'

Tierce 13/5'

Piccolo 1'

Fourniture III-V 22/3'

Basson 16'

Trompette harmonique 8'

Hautbois 8'

Clairon harmonique 4'

Voix humaine 8'

Tremolo

Untersatz 32'

Principal 16'

Subbass 16'

Principal 8'

Gedackt 8'

Cello 8'

Choralbass 4'

Bombarde 16'

Fagott 16'

Posaune 8'

Klarine 4'




Bibliographie

Anmerkungen: Sichtung durch Marco Ellmer - Dezember 2019
Weblinks: Rieger-Orgelbau



Seifert - Orgel 1954 bis 2018 (St. Albertus Magnus, nicht unter Regie der Robert-Schumann-Hochschule)

Orgelbeschreibung

Orgelbauer: Romanus Seifert & Sohn, Kevelaer
Baujahr: 1954
Umbauten: 1980/1981 Umbau und Erweiterung durch Romanus Seifert & Sohn, Kevelaer; bei dem Umbau wurde der Freipfeifenprospekt von 1954 durch ein Gehäuse aus Eiche ersetzt.
Windladen: Kegelladen
Spieltraktur: elektrisch
Registertraktur: elektrisch
Registeranzahl: 19
Manuale: 2 C-f3
Pedal: 1 C-d1
Spielhilfen, Koppeln: II/I, I/P, II/P; II/I Sub, Tremolo



Disposition

I Hauptwerk Manual II Pedal
Principal 8’

Spitzgamba 8’

Metallflöte 4’

Principal 2’

Sesquialter 2fach

Mixtur 4fach 11/3’

Trompete 8’ [1]

Liebl. Gedackt 8’

Principal 4’

Nachthorn 2’

Spitzquinte 11/3’

Scharfcymbel 2-3fach [2]

Schalmei 8’

Subbass 16’

Oktavbass 8’

Gedacktbass 8’

Choralbass 4’

Flachflöte 2’

Fagottbass 16’ [3]


Anmerkungen:

  1. seit 1980/81
  2. seit 1980/81
  3. seit 1980/81



Bibliographie

Anmerkungen: Disposition: Domorganist Prof. Josef Zimmermann

Orgelweihe 4.7.1954, Organist: Prof. Josef Zimmermann

Literatur: Programmzettel zur Einweihung 1954 mit Abbildung und Disposition (handschriftl. Ergänzung 1980/81 durch Fa. Seifert, Kevelaer)
Weblinks: Es gab einmal einen Eintrag im Internet auf der Seite des Marcel Brenneke mit Daten und Bild von der Orgel (Stand 1980/81). Die Internetseite existiert aber nicht mehr.