Hauptmenü öffnen


Orgelbauer: Hermann Eule Orgelbau
Baujahr: 2021 (geplant)
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: elektrisch
Registeranzahl: 31 (36)
Manuale: 2 C-a3
Pedal: 1 C-f1
Spielhilfen, Koppeln: II/I, I/P, II/P, Evtl. Oktavkoppeln und Setzeranlage, ...



Disposition

I Hauptwerk II Schwellwerk Pedal
Salicional 16'

Principal 8'

Marienflöte 8'

Viola di Gamba 8'

Erzähler 8'

Octave 4'

Spitzflöte 4'

Quinte 22/3'

Superoctave 2'

Mixtur 4f 2'

Cornett 2-4f 22/3'

Physharmonika 16' [1]

Trompete 8'

Physharmonika 8' [2]

Lieblich Gedackt 16'

Geigenprincipal 8'

Flauto traverso 8'

Gedackt 8' [3]

Viola d'amour 8'

Unda maris 8' [4]

Fugara 4'

Flauto amabile 4'

Nassat 22/3'

Waldflöte 2'

Terz 13/5'

Quinte 11/3'

Progressio 3-4f 2'

Cor anglais 16'

Oboe 8'

Violonbass 16'

Subass 16'

Principalbass 8'

Cello 8' [5]

Bordun 8' [6]

Octavbass 4' [7]

Posaune 16'


Anmerkungen:

  1. Durchschlagend
  2. Extension aus der Physharmonika 16'
  3. Extension aus dem Lieblich Gedackt 16'
  4. Ab c0
  5. Extension aus dem Violonbass 16'
  6. Extension aus dem Subbass 16'
  7. Extension aus dem Principalbass 8'


Derzeitige Klais-Orgel 1952-

Orgelbeschreibung

Orgelbauer: Johannes Klais Orgelbau; Opus: 1036
Baujahr: 1952
Geschichte der Orgel: Die derzeitige Klais-Orgel soll demnächst durch eine neue Eule-Orgel ersetzt werden.
Windladen: Kegelladen
Spieltraktur: elektropneumatisch
Registertraktur: elektropneumatisch
Registeranzahl: 16 (20)
Manuale: 2 C-g3
Pedal: 1 C-f1
Spielhilfen, Koppeln: II/I, II/I (Sub), I/P, II/P, 2 freie Kombinationen 2', 1 freie Pedalkombination, Tutti, Crescendowalze



Disposition

I Hauptwerk II Manual Pedal
Principal 8'

Lieblich Gedackt 8'

Spitzflöte 4'

Gemsquinte 22/3'

Oktave 2'

Mixtur 4-6f 11/3'

Schalmey 8'

Gemshorn 8'

Rohrflöte 8'

Principal 4'

Quintadena 4'

Waldflöte 2'

Sesquialtera 2f

Scharff 3-4f

Tremulant

Subbaß 16'

Principalbaß 8'

Gedacktbaß 8' [1]

Choralbaß 4' [2]

Flachflöte 2' [2]

Fagott 16' [3]


Anmerkungen:

  1. Extension aus dem Subbaß 16'
  2. 2,0 2,1 Extensionen aus dem Principalbaß 8'
  3. Extension aus der Schalmey 8' des Hauptwerkes



Bibliographie

Anmerkungen: Angaben: Webseite des Orgelbauvereins - März 2020