Hauptmenü öffnen


Chororgel
Orgelbauer: Paul Ott
Baujahr: 1986
Geschichte der Orgel: 1986 Neubau durch Paul Ott für den Hohen Chor (Kleine Gottesdienste, kammermusikalische Zwecke)), 2003 Überholung durch Jörg Bente, dabei Abmilderung der Disposition
Gehäuse: Modern, neogotische Anleihen
Stimmtonhöhe: a'= 440 Hz
Temperatur (Stimmung): Gleichschwebend
Windladen: Schleiflade
Spieltraktur: Mechanisch
Registertraktur: Mechanisch
Registeranzahl: 5
Manuale: 1, Umfang C-g3
Pedal: 1, Umfang C-f1





Disposition

Manual Pedalwerk
Gedackt 8'

Spitzgambe 8'

Rohrflöte 4'

Prinzipal 2'

Sesquialtera 2fach 2 2/3' + 1 3/5'

keine eigenen Register, angehängt



Bibliographie