Hauptmenü öffnen

Budapest, Művészetek Palotája (MÜPA) (Bartók Béla Nemzeti Hangversenyterem)


Mühleisen/Pécs, 2004/06
Emporenspieltisch
Konzertspieltisch
Konzertsaal mit Orgel
Orgelbauer: Orgelbau Mühleisen & Orgelbaumanufaktur Pécs (Op. 73)
Baujahr: 2004/06
Stimmtonhöhe: a'=440Hz
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch/elektrisch
Registertraktur: elektrisch
Registeranzahl: 92
Manuale: 5, C-c'
Pedal: C-g'
Spielhilfen, Koppeln: Mechanische Koppeln: IV/I, III/I, II/I; IV/II, III/II; IV/III; IV/P, III/P, II/P, I/P

Elektrische Koppeln: V/I, V/II, V/III, V/IV, V/P; II/I 4’, II/I 16’; III/I 4’, III/I 16’; IV/I 4’, IV/I 16’; III/II 4’, III/II 16’; III/III 4’, III/III 16’; IV/IV 4’, IV/IV 16’; III/P 4’; IV/P 4’

Manualwerke I-IV und Pedalwerk: mechanische Spieltrakturen.

Manualwerk V, 32’-Register und 16’-Register im Prospekt mit elektrische Traktur.

Alle Manualwerke mit geteilten Winddrücken in Bass/Diskant.

Mechanischer Hauptspieltisch mit 10 mechanischen Koppeln auf der Orgelempore.

Elektrischer fahrbarer Zweitspieltisch auf der Konzertbühne.

Crescendo-Walze mit 4 Walzenprogrammen

Pleno, Tutti, Zungen ab wahlweise setzbar auf einzelne Zungenregister.

Zungen aus Walze, Mixturen aus Walze, Koppeln aus Walze

SW-Ordination, Umkehrung der Crescendotritte.

Wahlweise einzelnes Umschalten der Priorität über die Walze und Crescendopedale bei gleichzeitigem Spiel zwischen den beiden Spieltischen.

Werksabsteller für jedes Manual- und Pedalwerk.

Pedaldivision (nur am Zweitspieltisch), Teilungspunkt frei wählbar.

Sostenuto auf allen Manualwerken und Pedal.

Setzeranlage mit 5000 Kombinationen und Memorystick-Anschluss.

Wiederspiel- und Aufzeichnungsmöglichkeit an beiden Spieltischen.



Disposition

I. Grand Orgue II. Positif Expressif III. Rècit Expressif IV. Solo V. Chamade Pedal
Montre 16'

Principal 8'

Flûte harmonique 8'

Bourdon 8'

Gamba 8'

Praestant 4'

Rohrflöte 4'

Quinte 2 2/3'

Superoctave 2'

Cornet II-V 8'

Mixtur V-VII 2 2/3'

Cimbel IV-V 1 1/3'

Trompete 16'

Trompete 8'

Trompete 4'

Quintatön 16'

Principal 8'

Fl.traversière 8'

Cor de nuit 8'

Salicional 8'

Unda maris 8'

Praestant 4'

Flûte conique 4'

Quinte 2 2/3'

Doublette 2'

Tierce 1 3/5'

Larigot 1 1/3'

Piccolo 1'

Septnon II 1 1/7'

Mixtur IV-VI 2'

Basson 16'

Dulcian 16'

Trompette 8'

Cromorne 8'

Clarinette 8'

Tremolo

Violon 16'

Gedeckt 16'

Geigenprincipal 8'

Flûte harmonique 8'

Bourdon à chem. 8'

Gamba 8'

Aeoline 8'

Voix céleste 8'

Violine 4'

Flûte octaviante 4'

Nazard 2 2/3'

Octavin 2'

Tierce 1 3/5'

Progressio II-IV 2'

Cymbale IV 2/3'

Bombarde 16'

Trompette harm. 8'

Basson-Hautbois 8'

Voix humaine 8'

Clairon harm. 4'

Tremolo

Rohrbourdon 16'

Principale 8'

Konzertflöte 8'

Voce humana 8'

Nazard 5 1/3'

Octave 4'

Tierce 3 1/5'

Septième 2 2/7'

Sesquialtera II 2 2/3'

Flûte 2'

Plein jeu III-V 2 2/3'

Cor anglais 8'

Tuba mirabilis 8'

Chamade 16'

Chamade 8'

Chamade 4'

Majorbass 32'

Soubasse 32'

Principalbass 16'

Contrebasse 16'

Soubasse 16'

Violon 16'

Großquinte 10 2/3'

Octavbass 8'

Gedackt 8'

Cello 8'

Octave 4'

Tibia 4'

Tercsept II 6 2/5'

Zinck III 5 1/3'

Mixtur IV 2 2/3'

Compensum VII 2 2/3'

Bombarde 32'

Bombarde 16'

Basson 16'

Trompete 8'

Clairon 4'



Bibliographie