Hauptmenü öffnen


Prospekt aus ca. 1720 auf der linken Seitenempore
Orgelbauer: unbekannt, technischer Neubau durch Günter Hardt, Möttau
Baujahr: 1965
Gehäuse: ca 1720, unbekannter Erbauer
Windladen: Man: alte Schleiflade, um fis3 und g3 erweitert; Ped: neue Schleiflade
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch
Registeranzahl: 11
Manuale: 1 C-g3
Pedal: C-f1
Spielhilfen, Koppeln: Pedalkoppel als Zug





Disposition

Manual Pedal
Gedackt 8'

Principal 4'

Waldflöte 4'

Gedackt 4'

Quint 2 2/3'

Oktave 2'

Oktave 1'

Mixtur 3f 1'

Subbaß 16'

Octavbaß 8'

Choralbaß 4'



Bibliographie