Boxberg/Uiffingen, Evangelische Kirche

Aus Organ index
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Orgelbauer: G.F.Steinmeyer & Co
Baujahr: 1910
Geschichte der Orgel: 1821 Ankauf der Schottorgel von 1612 aus der Hospitalkirche Stuttgart. Aufstellung durch Johann Halter, 1852 Reparatur durch Carl Göller, 1884 Reparatur durch Gebrüder Link (Giengen an der Brenz), 1910 Orgelneubau mit pneumatischen Taschenladen in das Schott-Gehäuse als Opus 1064 von G.F.Steinmeyer & Co (Oettingen/Bayern) II/16.
Gehäuse: 1612 Conrad Schott, es handelt sich um das älteste Orgelgehäuse der badisch-evangelischen Landeskirche.
Windladen: Taschenladen
Spieltraktur: Pneumatisch
Registertraktur: Pneumatisch
Registeranzahl: 16 Registerwippen
Manuale: C-g
Pedal: C-d'
Spielhilfen, Koppeln: Calcant, MF, Tutti, Auslöser, II/I, I/P, II/P, Sub II/I, Super II/I



Disposition

Hauptwerk I.Manual II.Manual Pedal
Principal 8'

Bourdon 8'

Flöte 8'

Viola di Gamba 8'

Dolce 8'

Octav 4'

Mixtur 3-4 fach 2 2/3'

Flötenprincipal 8'

Lieblich Gedeckt 8'

Salicional 8'

Aeoline 8'

Vox coelestis 8'

Traversflöte 4'

Subbass 16'

Bourdonbass 16'

Violoncello 8'



Bibliographie

Literatur: Orgelarchiv Schmidt, Odenwald / Bestandesaufnahme bei Konzerten Juli 1998, 25.05.2013