Hauptmenü öffnen


Heinze-Orgel der Friedenskirche Niederschönhausen
Berlin-Niederschönhausen, Friedenskirche (1).jpg
Spieltisch
Berlin-Niederschönhausen, Friedenskirche (3).jpg
Orgelbauer: Gustav Heinze, Opus: 145
Baujahr: 1926
Windladen: Kegelladen
Spieltraktur: pneumatisch
Registertraktur: pneumatisch
Registeranzahl: 32 (35)
Manuale: 2 C-g3
Pedal: 1 C-f1
Spielhilfen, Koppeln: Koppeln:

Normalkoppeln: II/I, I/P, II/P

Suboktavkoppel: II/I

Superoktavkoppeln: I/I, II/I, II/II


Spielhilfen: 2 freie Kombinationen, Piano, Mezzoforte, Forte, Tutti, Generalkoppel, Crescendowalze, Koppeln aus der Walze, Automatisch umschaltendes Pianopedal (frei einstellbar), Handregister Ab, Walze Ab, Zungen Ab



Register und Crescendoanzeige
Firmenschild



Disposition

I Hauptwerk II Schwellwerk Pedal
Bordun 16'

Principal 8'

Hohlflöte 8'

Gemshorn 8'

Gambe 8'

Viola d'amore 8'

Octave 4'

Offenflöte 4'

Flaut Gedeckt 4'

Gemsquinte 22/3'

Terz 13/5'

Mixtur 3-4f

Cornett 3f

Trompete 8'

Lieblich Gedeckt 16'

Geigenprincipal 8'

Concertflöte 8'

Salicional 8'

Aeoline 8'

Vox coelestis 8'

Quintatön 8'

Flauto traverso 4'

Violine 4'

Quinte 22/3'

Septime 22/7'

Flagolett 2'

Terz 13/5'

Harmonia aetheria 5f 22/3'

Oboe 8'

Tremulant

Violon 16'

Subbass 16'

Echobass 16' [1]

Octavbass 8'

Cello 8' [2]

Choralbass 4' [3]

Posaune 16'


Anmerkung:

  1. Transmission aus dem Schwellwerk (II), Lieblich Gedeckt 16'
  2. Transmission aus dem Schwellwerk (II), Geigenprincipal 8'
  3. Transmission aus dem Hauptwerk (I), Octave 4'





Bibliographie

Anmerkungen: Sichtung durch S.W.
Weblinks: Webseite der Kirchengemeinde