Hauptmenü öffnen


Berlin-Kreuzberg, Melanchthon-Kirche, Prospekt.JPG
Berlin-Kreuzberg, Melanchthon-Kirche, Innenraum.JPG
Berlin-Kreuzberg, Melanchthon-Kirche, Register.JPG
Orgelbauer: Dieter Noeske (Rotenburg/Fulda)
Baujahr: 1988/91
Umbauten: 2020 Generalrekonstruktion
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch
Registeranzahl: 15
Manuale: 2; C - g3
Pedal: C - f1
Spielhilfen, Koppeln: Koppeln: II/I, I/P, II/P (Einhaktritte), Schwelltritt



Disposition

I Hauptwerk II Schwell-Brustwerk Pedal
Principal 8'

Koppelflöte 8'

Octave 4'

Spitzflöte 4'

Flageolet 2'

Mixtur 3-4f. 2'

Trompete 8'

Gedackt 8'

Rohrflöte 4'

Principal 2'

Sesquialtera 1-2 fach

Quinte 11/3'


Tremulant

Subbaß 16'

Gemshorn 8'

Hohlflöte 4'

Fagott 16'



Bibliographie

Anmerkungen: Sichtung August 2015
Literatur: Schwarz/Pape: 500 Jahre Orgeln in Berliner Evangelischen Kirchen (Pape-Verlag Berlin, 1991) S. 461
Weblinks: Homepage der Kirchgemeinde

Wikipedia-Kirchbeschreibung