Hauptmenü öffnen


Berlin-Kreuzberg, Kirche am Südstern, Spieltisch.JPG
Berlin-Kreuzberg, Kirche am Südstern, Register.JPG
Firmenschild und Crescendo-Anzeiger
Orgelbauer: W. Sauer (Frankfurt/Oder) Opus 710
Baujahr: 1896/97
Geschichte der Orgel: 1897 erbaut von Sauer (II+P/40), Original-Disposition: siehe auf orgbase.nl

1917 Abgabe der Zinn-Prospektpfeifen an den Reichs-Militärfiskus, später Ersatz durch Zinkpfeifen

1944 leichte Kriegsbeschädigung

ab 1945 wechselnde Besitzer der Kirche: starke Beschädigungen durch Pfeifen-Diebstahl und unsachgemäße Renovierungsarbeiten

1951 neobarockisierende Dispositionsänderung durch Johannes Graf (Berlin): II+P/49 (u.a. Erweiterung um ein Brustwerk)

1981 in unspielbarem Zustand

1985 – um 2000 romantisierende Rekonstruktion unter Verwendung von u.a. 12 Registern einer Weigle-Orgel von 1928 aus der Ev. Kirche Frankfurt-Schwanheim.

Windladen: Kegelladen
Spieltraktur: pneumatisch (mechanische Kegelladen mit pneumatischem Vorgelege)
Registertraktur: pneumatisch
Registeranzahl: 40
Manuale: 2, C - f3
Pedal: C - d1
Spielhilfen, Koppeln: Koppeln: II-I, II-P, I-P (Einhaktritte), Pedaloktavkoppel,

2 freie Kombinationen; 3 Festkombinationen (Mezzoforte, Forte, Tutti); Crescendo-Walze



Disposition 2019

I Hauptwerk II Schwellwerk Pedal
Prinzipal 16'

Bordun 16'

Prinzipal 8'

Gedackt 8'

Gemshorn 8'

Quintatön 8'

Oktave 4'

Rohrflöte 4'

Octave 2'

Blockflöte 2'

Rauschpfeife 2 f

Mixtur 3 f

Cornett 3-4 f

Bombarde 16'

Trompete 8'

Krummhorn 8'

Geigenprincipal 16'

Gedackt 16'

Principal 8'

Voix céleste 8'

Aeoline 8'

Lieblich-Gedackt 8'

Konzertflöte 8'

Prestant 4'

Spitzflöte 4'

Oktave 2'

Oktave 1'

Mixtur 4 f

Trompete 8'

Clairon 4'

Contrabaß 32' (C-H akust.)

Prinzipal 16'

Subbass 16'

Violinbaß 16'

Oktavbass 8'

Gedackt 8'

Salicional 8'

Octave 4'

Posaune 16'

Trompete 8'



Bibliographie

Anmerkungen: Sichtung November 2019. Original erhalten sind Spieltisch (allerdings alle Registerklappen neu), Windladen und Bälge (darunter zwei der vier Schöpfbälge für einen Kalkanten noch funktionsfähig) sowie die Pneumatik.
Literatur: Schwarz/Pape: 500 Jahre Orgeln in Berliner Evangelischen Kirchen (Pape-Verlag Berlin, 1991) S. 218, 246-49, 461
Weblinks: Homepage der Kirchgemeinde

Wikipedia-Kirchbeschreibung

Beschreibung auf orgbase.nl