Basel/Vorstädte-Quartier, Predigerkirche (altkath.), Silbermann-Orgel

Aus Organ index
Version vom 13. Mai 2022, 14:25 Uhr von JJBB1 (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Metzler-Orgel, Gehäuse: Johann Andreas Silbermann aus 1769
Orgelbauer: Metzler-Orgelbau AG/Dietikon
Baujahr: 1978
Gehäuse: Johann Andreas Silbermann 1767-69
Stimmtonhöhe: a=415 HZ
Temperatur (Stimmung): Andreas Werckmeister
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch
Registeranzahl: 28
Manuale: 2, C-d3
Pedal: Tonumfang C-d'
Spielhilfen, Koppeln: Manual-Schiebekoppel



Disposition

I Hauptwerk II Positiv Pedal
Bourdon 16′ S

Montre 8′ S

Bourdon 8′

Prestant 4′

Nasard 22/3′ S

Doublette 2′

Tierce 13/5

Sifflet 1′ (B/D)

Cornet V 8′ S

Fourniture III 1′

Cimbale II 1/2

Trompette 8′

Voix humaine 8′

Tremblant doux

Bourdon 8′

Prestant 4′

Flute 4′

Nasard 22/3

Doublette 2′

Tierce 13/5′ S

Larigot 11/3

Fourniture III 2/3

Cromhorne 8′

Tremblant fort

Soubaße 16′ S

Flute 8′ S

Prestant 4′ S

Fourniture III 2′ S

Bombarde 16′

Trompete 8′



Bibliographie

Anmerkungen: Anmerkung: S = Pfeifenmaterial von 1767 (Silbermann)

B/D= Bass/Diskant geteilt, H = Holz, H/B= Holzbecher, H/M= Holz, Rest Metall, Z/M= Zinnkörper, Bleifüsse und Kerne, Z= Zinn, Z/B= Zinnbecher Bei den mit S bezeichneten Registern sind Silbermann-Pfeifen verwendet worden

Weblinks: Philip Swanson