Bad Mitterndorf/Kumitz, Wallfahrtskirche d. Schmerzen Mariens

Aus Organ index
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Orgelbauer: Albert Mauracher, op. 65
Baujahr: 1902
Geschichte der Orgel: 1777 Aufstellung einer Orgel eines Grazer Orgelbauers mit 4 Registern

1851 Neubau durch Friedrich Werner (Graz) I/8

1902 Neubau durch A. Mauracher mit II/9

Umbauten: Neobarockisierung / Erweiterung:

1947 durch Leo Werbanschitz (Graz)

1989 durch Franz Windtner (St. Florian)

Windladen: Hängeventilladen
Spieltraktur: pneumatisch
Registertraktur: pneumatisch
Registeranzahl: 10
Manuale: 2, C-f3
Pedal: C-d'



Disposition

I. Manual II. Manual Pedal
Principal 8'

Gedackt 8'

Octav 4'

Schwiegel 2'[1]

Mixtur 3f 11/3'[2]

Philomela 8'

Dolce 8'

Traversflöte 4'

Quinte 11/3'[3]

Subbass 16'
Anmerkungen
  1. später hinzugefügt statt Gamba 8' (1902)
  2. später verändert, ursprünglich Aliquot 3f 22/3' (1902)
  3. später hinzugefügt


Bibliographie

Literatur: Allmer, Gottfried / Rotter, Herbert: Orgelbau im Ausseerland. Principal (Veröff. des Vereins der Orgelfreunde) 22, 2019, 1-8.