Hauptmenü öffnen


Orgelbauer: Jean Gomrée & fils
Baujahr: 1970
Geschichte der Orgel: Bei der heutigen Orgel der Basilika von Avioth handelt es sich technisch um ein Instrument aus dem Jahre 1970, welches aus den Teilen seiner Vorgänger durch Joseph und Jean Gomrée errichtet wurde. Zuvor war das mehrfach umgebaute Instrument viele Jahre unspielbar. Das Gehäuse stammt aus dem Jahr 1717 und wurde wie die Orgel ursprünglich von Jean Boizard errichtet.

Das Instrument befindet sich seitlich auf der Westempore um die große Fensterrose nicht zu verdecken.

Windladen: Schleifladen (Pedal: Kegellade)
Spieltraktur: mechanisch (Pedal: pneumatisch)
Registertraktur: mechanisch (Pedal: pneumatisch)
Registeranzahl: 17
Manuale: 2 C-g3
Pedal: 1 C-f1
Spielhilfen, Koppeln: II/I, I/P, II/P



Disposition (1970)

I Grand Orgue II Positif Pédale
Montre 8'

Bourdon 8'

Prestant 4'

Flûte ouverte 4'

Doublette 2'

Mixture IV

Cor de nuit 8'

Flûte bouchée 4'

Nazard 22/3'

Doublette 2'

Tierce 13/5'

Cymbale III

Trompette 8'

Soubasse 16'

Basse 8'

Pffaro II 4' + 2'

Dulciane 16'



Bibliographie

Weblinks: Ausführliche Orgelhistorie der Basilika Notre-Dame d'Avioth (auf Französisch)

Beschreibung der Orgel auf Orgue.free.fr (auf Französisch)