Hauptmenü öffnen


Annaberg-Buchholz Katharinenkirche Orgel
Annaberg-Buchholz Katharinenkirche Orgelprospekt
Annaberg-Buchholz Katharinenkirche Spieltisch
Annaberg-Buchholz Katharinenkirche Staffelbrett
Orgelbauer: Jehmlich Orgelbau Dresden GmbH, op.1089
Baujahr: 1990
Geschichte der Orgel: 1506 ist ein Bau einer Kirche erwähnt, die vermutlich 1520 geweiht wurde.

1945 wurde die Kirche bei einem Fliegerangriff mit Brandbomben zerstört.

1681 Orgel von Tobias Dressel (1635-1717), Buchholz

1877 Orgel von E.F. Walcker & Cie, Ludwigsburg (1820-1999)

1921 Orgel von Gebrüder Jehmlich (Bruno & Emil)

Gehäuse: Orgelgehäuse in Kiefer ist von der Tischlerei Schulze angefertigt.
Windladen: Schleiflade
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch
Registeranzahl: 27
Manuale: 2
Pedal: 1
Spielhilfen, Koppeln: Manualkoppel II-I

Pedalkoppel I

Pedalkoppel II

Tremulant I

Tremulant II

Schweller II



1990 NB Jehmlich Orgelbau Dresden GmbH

I. Manual, Hauptwerk C-g3 II. Manual, Brustwerk C-g3 Pedal C-f1
1. Pommer 16‘

2. Prinzipal 8‘

3. Spitzflöte 8‘

4. Oktave 4‘

5. Koppelflöte 4‘

6. Quinte 2 2/3‘

7. Spitzoktave 2‘

8. Mixtur 4-fach

9. Trompete 8‘

10. Gedackt 8‘

11. Salizional 8‘

12. Prinzipal 4‘

13. Rohrflöte 4‘

14. Nasat 2 2/3‘

15. Oktave 2‘

16. Terz 1 3/5‘

17. Oktävlein 1‘

18. Zimbel 3-fach

19. Krummhorn 8‘

20. Prinzipalbaß 16‘

21. Subbaß 16‘

22. Oktavbaß 8’

23. Gedacktbaß 8‘

24. Choralflöte 4‘

25. Pedalmixtur 5-fach

26. Posaune 16‘

27. Clarine 4‘


Disposition, 1921 Orgelneubau von Gebrüder Jehmlich (Bruno & Emil), op.384

I. Manual II. Manual und III. Manual (Schwellkasten) Pedal
1. Rohrflöte 8‘

2. Salizional 8‘

3. Hohlflöte 8‘

4. Gamba 8‘

5. Prinzipal 8‘

6. Flöte 4‘

7. Oktave 4‘

8. Quinta 2 2/3‘

9. Oktave 2‘

10. Kornett 3-5fach

11. Mixtur 3.4 fach

12. Bordun 16‘

13. Trompete 8‘

II. Manual

14. Dolce 8‘

15. Gedeckt 8‘

16. Gemshorn 8‘

17. Quintatön 8‘

18. Fugara 8‘

19. Prinzipal 8‘

20. Rohrflöte 4‘

21. Prinzipal 4‘

22. Flautino 2‘

23. Mixtur 3-4 fach

24. Gedeckt 16‘

25. Oboe 8‘

III. Manual (Schwellkasten)

26. Vox coelestis 8‘

27. Äoline 8‘

28. Liebl. Gedackt 8´

29. Violine 8´

30. Konzertflöte 8´

31. Gemshorn 4´

32. Fugara 4´

33. Piccolo 2´

34. Rohrquinte 2 2/3’

35. Harmonia aetherea 3 fach

36. Gedackt 16´

37 Klarinette 8´

38. Geigenprinzipal 8´

39. Gedackt 16´

40. Subbaß 16´

41. Violoncello 8´

42. Oktavbaß 8´

43. Flötenbaß 4´

44. Violon 16´

45. Kontrabaß 16´

46. Trompetenbaß 4´

47. Posaune 16´


Disposition der Orgel in der Stadtkirche zu Buchholz bei Annaberg, 1877 Walcker, Ludwigsburg

I. Manual C-f’’’ II. Manual C-f’’’ Pedal C-d’
1. Bordun 16‘

2. Principal 8‘

3. Gedackt 8’

4. Viola di Gamba 8’

5. Flöte 8’

6. Salicional 8’

7. Trompete 8’

8. Rohrflöte 4’

9. Octave 4’

10. Octave 2’

11. Sifflöte 1’

12. Cornett 5 fach 3’

13. Mixtur 4 fach 3’

14. Principal 8’

15. Liebl. Gedackt 8’

16. Gemshorn 8’

17. Aeoline 8’

18. Clarinette 8’

19. Flöte 4’

20. Fugara 4’

21. Posauenbass 16’

22. Subbass 16’

23. Violonbass 16’

24. Octavbass 8’

25. Violoncello 8’




Bibliographie

Literatur: Jehmlich Orgelbau Dresden GmbH

Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsen, Orgeldatenbank ORKASA

Lexikon norddeutscher Orgelbauer, Bd.2, Sachsen und Umgebung, Pape-Verlag Berlin, 2012, (S.68, NB 1681 Tobias Dressel); (S.417, NB 1877 Walcker & Cie, Ludwigsburg)

Zeitschrift für Instrumentenbau XLI/1921, S.359 (NB 1920 Gebrüder Jehmlich, Emil & Bruno, Dresden; 1945 verbrannt)

Oehme, Fritz: Handbuch über ältere, neuere und neueste Orgelwerke im Königreich Sachsen, Leipzig, Edition Peters, Reprints, 1978 (Bd.1, S.167/168 NB 1877 Walcker & Cie, Ludwigsburg; Supplement, S.113 (NB 1920 Gebrüder Jehmlich, Emil & Bruno, Dresden; 1945 verbrannt)

Weblinks: Kirche, Annaberg-Buchholz, St. Katharinenkirche

Annaberg-Buchholz, St. Katharinenkirche

Katalog SLUB Dresden, 500 Jahre Buchholz : 1501 - 2001; eine Zeitreise durch die Geschichte der St. Katharinenkirche