Alzenau/Kälberau, Wallfahrtskirche (Kemper-Orgel)

Aus Organ index
Version vom 23. Mai 2022, 15:42 Uhr von Bölinger32' (Diskussion | Beiträge) (→‎Disposition)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Kälberau, Wallfahrtskirche (Kemper-Orgel) (2).jpg
Kälberau, Wallfahrtskirche (Kemper-Orgel) (3).jpg
Spieltisch
Orgelbauer: Emanuel Kemper & Sohn
Baujahr: ~ 1960
Geschichte der Orgel: Die Kemper-Orgel befindet sich im alten Teil der Wallfahrtskirche. Sie ist über Eck aufgestellt und diente lange Zeit auch der Gottesdienstbegleitung im großen neuen Kirchenraum. Dort wurde allerdings 2011 im Altarraum die gebraucht erworbene Ott-Orgel aufgestellt und nun wird diese anstelle der Kemper-Orgel für die Gottesdienstbegleitung genutzt.
Windladen: Pitman-Laden
Spieltraktur: elektropneumatisch
Registertraktur: elektropneumatisch
Registeranzahl: 21
Manuale: 2 C-g3
Pedal: C-f1
Spielhilfen, Koppeln: II/I, I/P, II/P, 2 freie Kombinationen



Disposition

I Hauptwerk II Oberwerk Pedal
Dulzgedackt 16'

Prinzipal 8'

Gemshorn 8'

Oktave 4'

Nachthorn 4'

Quinte 22/3'

Sifflöte 2'

Mixtur 5-6f

Spanische Trompete 8'

Grobgedackt 8'

Quintade 8'

Rohrflöte 4'

Prinzipal 2'

Quinte 11/3'

Sesquialtera 2f

Scharff 4f

Untersatz 16'

Prinzipalbass 8'

Choralbass 4'

Nachthorn 2'

Basszink 3f




Bibliographie

Anmerkungen: Sichtung durch Lukas Bölinger - August 2019
Weblinks: Webseite der Kirchengemeinde

Kirchenbeschreibung auf Straße der Moderne