Allstedt, Schlosskapelle

Aus Organ index
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Wegscheider-Orgel der Schlosskapelle Allstedt
Orgel im Raum
Spielschrank
Orgelbauer: Kristian Wegscheider (Dresden), op. 1
Baujahr: 1991
Windladen: Schleiflade
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch
Registeranzahl: 71/2
Manuale: 1, CD–d3
Spielhilfen, Koppeln: Wahlhebel mitteltönig / wohltemperiert




Disposition

Gedackt 8'

Principal 4'

Spitz=Flöte 4'

Nasat 3'

Octava 2'

Tertia aus 2' (Disk.)

Octava 1'

Regal 8'


Tremulant



Bibliographie

Anmerkungen: Als Seltenheit kann die Stimmungsart zwischen mitteltönig und wohltemperiert gewählt werden, dazu sind 18 Pfeifen pro Oktave vorhanden, die Umschaltung erfolgt über die Registertraktur. Zum Zeitpunkt des Baus war dies neben der Fisk-Orgel in Stanford (CA, USA), die als Anregung diente und deren Konzept Wegscheider weiterentwickelte, einmalig gewesen (vgl. auch op. 21 (1995) in Dresden-Wilschdorf).
Discographie: Müntzer und Musik - Thomas Ennenbach spielt Orgelwerke der Reformationszeit und des Barock. Jubal Musik 160501, Booklet, PDF, 2016, CD
Literatur: Kristian Wegscheider: Zwei Stimmungsarten in einer Orgel - Möglichkeiten der Realisierung

Ars Organi 3/1992

Weblinks: Homepage Burg & Schloss Allstedt

Wikipedia, Bilder auf Wikimedia Commons

orgbase (block. Link)


Herr Jesu Christ, wahr' Mensch und wahrer Gott - Zuweisung an F.W. Zachow, "Orgeln Deutschlands":