Aalen, St. Maria

Aus Organ index
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Schmid-Orgel in St. Maria Aalen
Aalen, St. Maria (2).jpg
Spieltisch
Die Orgel im Raum
Orgelbauer: Gerhard Schmid, Kaufbeuren
Baujahr: 1980
Geschichte der Orgel: 1999 Überholung m. Dispositionsänderung
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: elektropneumatisch
Registeranzahl: 37
Manuale: 3 C-g3
Pedal: 1 C-f1
Spielhilfen, Koppeln: I/II, III/II, III/I, I/P, II/P, III/P, 5 freie Kombinationen, Pleno, schwenkbares Registertableau



Disposition

I Positiv II Hauptwerk III Schwellwerk Pedal
Holzgedeckt 8'

Weidenpfeife 8'

Prästant 4'

Kleinpommer 2'

Oktave 1'

Cymbel 3f 1/2'

Krummhorn 8'


Tremulant

Gedacktpommer 16'

Principal 8'

Spitzflöte 8'

Oktav 4'

Koppelflöte 4'

Gemsquinte 22/3'

Octav 2'

Mixtur 4-5f 11/3'

Trompete 8'


Tremulant

Holzflöte 8'

Spitzgamba 8'

Vox coelestis 8' [1]

Principal 4'

Traversflöte 4'

Nasat 22/3'

Blockflöte 2'

Terz 13/5'

Septime 11/7'

Scharff 4-5f 11/3'

Dulzian 16'

Oboe 8'


Tremulant

Subbaß 16'

Oktavbaß 8'

Rohrflötbaß 8'

Großterz 62/5'

Großsept 44/7'

Choralbaß 4'

Rauschbaß 4f 22/3'

Posaune 16'

Trompete 8'


Anmerkungen
  1. neu 1999, vorher None 8/9'



Bibliographie

Anmerkungen: Sichtung durch Patrick Gläser - 2015

Das Positiv ist in einem separaten Gehäuse aufgestellt.

OSV: Heribert Halbe

Discographie: Tromba aalensis. Johann Konnerth (Trompete), Thomas Haller (Orgel), 2006
Literatur: Heribert Halbe: Orgeln in katholischen Kirchen Ostwürttembergs. Eigenverlag Heidenheim 2003, ISBN 3-00-010980-3

Helmut Völkl: Orgeln in Württemberg. Carus 1986

Weblinks: Webseite der Kirchengemeinde

Eintrag bei orgbase.nl