Zwiesel, St. Nikolaus

Aus Organ index
Wechseln zu: Navigation, Suche


Standort

Orgellandkarte

Die Karte wird geladen …
Adresse: 94227 Zwiesel, Niederbayern, Bayern, Deutschland
Gebäude: Katholische Pfarrkirche St. Nikolaus

Orgelbeschreibung

Eisenbarth-Orgel in Zwiesel
Zwiesel, St. Nikolaus (2).jpg
Spieltisch
Zwiesel, St. Nikolaus (3).jpg
Orgelbauer: Ludwig Eisenbarth Orgelbau
Baujahr: 1979
Geschichte der Orgel: Die Orgel wurde 1979 nur als Teilausbau mit zwei eingebauten Manualwerken und Pedal erbaut. Der Endausbau erfolgte 1990 ebenfalls durch die Firma Eisenbarth.
Umbauten: 1990 Endausbau durch Eisenbarth
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: elektrisch
Registeranzahl: 48
Manuale: 3 C-g3
Pedal: 1 C-f1
Spielhilfen, Koppeln: I/II, III/II, III/I, I/P, II/P, III/P, 3 freie Kombinationen, Tutti, Crescendowalze, Zungen Ab, Zungeneinzelabsteller



Disposition

I Rückpositiv II Hauptwerk III Schwellwerk Pedal
Principale 8'

Bordone 8'

Voce umana 8'

Ottava di legno 4'

Corno dolce 4'

Duodecima 22/3'

Quintadecima 2'

Cornetta 13/5'

Vigesima seconda 1'

Cimbaletti 4f 2/3'

Violoncello 16'

Tromboncini 8'

Tremulant

Bourdon 16'

Principal 8'

Holzflöte 8'

Spitzflöte 8'

Octave 4'

Koppelflöte 4'

Superoctave 2'

Mixtur 6f 11/3'

Kornett 5f 8'

Trompete 8'

Trompeta da batalla 8'

Trichterprincipal 8'

Flûte harmonique 8'

Viola da Gamba 8'

Voix céleste 8'

Viole 4'

Flûte octaviante 4'

Nazard 22/3'

Octavin 2'

Tièrce 13/5'

Larigot 11/3'

Plein jeu 5f 2'

Bombarde 16'

Trompette harmonique 8'

Hautbois 8'

Clairon 4'

Tremulant

Prestant 16'

Subbass 16'

Großquinte 102/3'

Octavbass 8'

Bassflöte 8'

Piffaro 2f 4'

Rohrpfeife 2'

Hintersatz 5f 4'

Posaune 16'

Trompete 8'



Bibliographie

Anmerkungen: Sichtung durch Patrick Gläser - 2015
Weblinks: Webseite der Kichengemeinde