Wissembourg, Sts Pierre et Paul (Hauptorgel)

Aus Organ index
Wechseln zu: Navigation, Suche


Standort

Orgellandkarte

Die Karte wird geladen …
Adresse: Avenue de la sous Préfecture, 67160 Wissembourg, Frankreich
Gebäude: L'Abbatiale Sts Pierre et Paul
Weitere Orgeln: Chororgel im nördlichen Querschiff von Roethinger 1953

Orgelbeschreibung

Dubois-Orgel in der Stiftskirche Sts Pierre et Paul Wissembourg
Dubois-Orgel in Wissembourg
Spieltisch der Dubois-Orgel in Wissembourg
Registerzüge mit Beschriftungen von Stiehr 1862
Alternativer Name: Dubois-Orgel
Orgelbauer: Louis Dubois, Ammerschwihr
Baujahr: 1766
Umbauten: zahlreiche Umbauten:
  • 1835: Georg Wegmann, Strasbourg
  • 1862: Brüder Xavier und Ferdinand Stiehr
  • 1928: Franz Kriess, Molsheim
  • 1962: Roethinger
  • 2010-2012: Restauration und Wiederherstellung des Zustands von 1766 durch Gaston und Daniel Kern, Strasbourg
Gehäuse: Hauptgehäuse und Rückpositiv original von 1752 durch Orgelbauer Alffermann (Sohn des Johann Friedrich Alffermann) aus Landau
Stimmtonhöhe: a' = 370 Hz bei 13 °C
Temperatur (Stimmung): ungleichstufig in Anlehnung an die Stimmung von Philippe Hartmann (1970) der Orgel von Soultz (Haut-Rhin)
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch
Registeranzahl: 39
Manuale: 3 Manuale, I und II: 49 Tasten (C-c3), III: 48 Tasten (CD-c3)
Pedal: selbständig, flach, parallel, Obertasten in Schnabelform, 25 Tasten (C-c1)
Spielhilfen, Koppeln: Schiebekoppel I-II, Tremblant doux, Tremblant fort, Tremblant für Voix humaine



Disposition nach der Restaurierung durch Kern et fils 2012

I Positif de dos II Grand Orgue III Echo Pedal
Bourdon 8' (1757/1766)

Flutte 8' (1766)

Prestant 4' (1766/2012)

Flutte 4' (1757/1766)

Nazard 22/3' (1757/1766)

Doublette 2' (1766)

Tierce 13/5' (2012)

Larigot 11/3' (1766)

Fourniture 3fach (2012)

Cromhorne 8' (Bass + Diskant, 1766)

Flutte 16' (1766/2012)

Bourdon 16' (1766)

Montre 8' (1766/2012)

Bourdon 8' (1766)

Prestant 4' (1766)

Flutte 4' (1766)

Nazard 22/3' (1766)

Doublette 2' (1766)

Tierce 13/5' (2012)

Cornet 5fach (1766)

Fourniture 4fach (1766/2012)

Cimbale 3fach (1766)

Basson 16' (Bass + Diskant, 2012/1766)

Trompette 8' (Bass + Diskant, 1766/1835)

Clairon 4' (Bass + Diskant, 1766/1835)

Voix humaine 8' (Bass + Diskant, 1766/2012)

Bourdon 8' (1766)

Prestant 4' (1766)

Nazard 22/3' (1766)

Doublette 2' (1766)

Tierce 13/5' (1766)

Trompette 8' (1766)

Voix humaine 8' (1766)

Flutte 16' (1766)

Flutte 8' (1766)

Flutte 4' (1766)

Bombarde 16' (1766/1835)

Trompette 8' (1766/1835)

Clairon 4' (1766/1835)



Bibliographie

Literatur: Festschrift zur Restauration 2012: Wissembourg Sankt Peter und Paul Kirche, Restaurierung der Dubois Orgel
Weblinks: - Homepage der 'Freunde der Dubois Orgel Wissembourg'

- Programm 2018 der Konzertreihe 'Vesperales'

- Wikpedia-Artikel zur ehemaligen Benediktiner-Abtei Wissembourg

- Wikipedia-Artikel zur Kirche Sts Pierre et Paul Wissembourg