Weselberg, Mariä Empfängnis

Aus Organ index
Wechseln zu: Navigation, Suche


Standort

Orgellandkarte

Die Karte wird geladen …
Adresse: 66919 Weselberg, Rheinland-Pfalz, Deutschland
Gebäude: Katholische Pfarrkirche Mariä Empfängnis

Orgelbeschreibung

Orgelbauer: Orgelbauanstalt Paul Sattel, Speyer
Baujahr: 1948
Geschichte der Orgel: Um 2005 Renovierung nach einem Kirchenbrand durch Orgelbau Ulrich Matzenbacher, Kaiserslautern
Gehäuse: Freipfeifenprospekt; das Pfeifenwerk befindet sich in einem Raum auf der Seitenempore der Kirche, der Spieltisch steht freistehend auf der Hauptempore
Spieltraktur: elektrisch (elektropneumatisch?)
Registertraktur: elektrisch
Registeranzahl: 20
Manuale: 2, C-g3
Pedal: C-f1
Spielhilfen, Koppeln: II/I, II/I (Super), I/P, II/P, 1 freie Kombination, Crescendowalze, Walze ab, Tutti, Auslöser, Handregister ab



Disposition

I. Hauptwerk II. Hinterwerk Pedal
Prinzipal 8'

Bordun 8'

Oktav 4'

Rohrgedackt 4'

Oktav 2'

Mixtur 4f 11/3'

Trompete 8'

Offenflöt 8'

Weidenpfeif 8'

Quintade 8'

Geigen-Prinzipal 4'

Nachthorn 4'

Prinzipal 2'

Blockflöte 2'

Sesquialter 2f 22/3'

Quint 11/3'

Subbass 16'

Oktavbass 8'

Choralbass 4'

Fagott 16'



Bibliographie

Weblinks: Webseite der Kirchengemeinde