Völklingen/Wehrden, St. Josef

Aus Organ index
Wechseln zu: Navigation, Suche


Standort

Orgellandkarte

Die Karte wird geladen …
Adresse: 66333 Wehrden, Saarland, Deutschland
Gebäude: Katholische Pfarrkirche St. Josef

Orgelbeschreibung

Mayer-Orgel in Wehrden
Orgelbauer: Hugo Mayer Orgelbau
Baujahr: 1995
Gehäuse: Im historischen Barockgehäuse, aus dem Trierer Dom stammend (1729)
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: elektrisch
Registeranzahl: 22
Manuale: 2 C-g3
Pedal: 1 C-f1
Spielhilfen, Koppeln: II/I, I/P, II/P, 2 freie Kombinationen



Disposition

I Hauptwerk II Schwellwerk Pedal
Bourdon 16'

Principal 8'

Bourdon 8'

Octave 4'

Rohrflöte 4'

Waldflöte 2'

Mixtur 4-5f

Trompete 8'

Geigenprincipal 8'

Harmonieflöte 8'

Salicional 8'

Vox coelestis 8'

Pastoralflöte 4'

Nazard 22/3'

Principal 2'

Terzflöte 13/5'

Oboe 8'

Tremulant

Principal 16'

Subbass 16'

Offenbass 8'

Choralbass 4'

Posaune 16'


Roethinger-Orgel 1930-1996

Orgelbeschreibung

Orgelbauer: Edmond Alexandre Roethinger
Baujahr: 1930
Geschichte der Orgel: Die Roethinger-Orgel wurde 1996 durch die heutige Mayer-Orgel ersetzt. Dabei wurden zahlreiche Teile wiederverwendet.
Gehäuse: Im historischen Barockgehäuse, aus dem Trierer Dom stammend (Anfang 17. Jahrhundert)
Windladen: Kegelladen
Spieltraktur: elektropneumatisch
Registertraktur: elektropneumatisch
Registeranzahl: 23 (25)
Manuale: 2 C-g3
Pedal: 1 C-f1
Spielhilfen, Koppeln: Koppeln:

Normalkoppeln: II/I, I/P, II/P

Suboktavkoppeln: I/I, II/I, II/II

Superoktavkoppeln: I/I, II/I, II/II


Spielhilfen: 1 freie Kombination, Piano, Mezzoforte, Forte, Pleno ohne Zungen, Pleno mit Zungen, Automatisches Pianopedal, Crescendowalze, Walze Ab, Zungen Ab, Fußtritte: Volles Werk mit und ohne Koppeln



Disposition

I Hauptwerk II Schwellwerk Pedal
Bordun 16'

Principal 8'

Bordun 8'

Gamba 8'

Dulciana 8'

Octav 4'

Rauschquinte 2f 22/3' + 2'

Trompete 8'

Quintatön 16'

Geigenprincipal 8'

Harmonieflöte 8'

Salicional 8'

Vox coelestis 8'

Pastoralflöte 4'

Quinte 22/3'

Octav 2'

Terz 13/5'

Mixtur 3f [1]

Englisch Horn 8'

Vox humana 8'

Tremulant

Kontrabaß 16'

Subbaß 16'

Stillgedackt 16' [2]

Cello 8'

Posaune 16'


Anmerkungen:

  1. Kollektivzug: Quinte 22/3', Octav 2', Terz 13/5'
  2. Transmission aus dem Hauptwerk (I), Bordun 16'




Bibliographie

Anmerkungen: Angaben zur Vorgängerorgel: Thomas Vogtel - April 2019
Literatur: Bernhard H. Bonkhoff, Historische Orgeln im Saarland. Regensburg, 2015. S.54
Weblinks: Webseite der Pfarreiengemeinschaft