Sylt/Keitum, St. Severin: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Organ index
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
K
 
Zeile 4: Zeile 4:
 
|BILD 3=        |BILD 3-Text=
 
|BILD 3=        |BILD 3-Text=
 
|BILD 4=        |BILD 4-Text=
 
|BILD 4=        |BILD 4-Text=
|ORT            = Keitum, Schleswig-Holstein, Deutschland
+
|ORT            = 25980 Keitum/Sylt, Schleswig-Holstein, Deutschland
|GEBÄUDE        = Evangelisch-Lutherische Kirche St. Severin
+
|GEBÄUDE        = Evangelisch-Lutherische Kirche St. Severin (13. Jh.)
 
|LANDKARTE      = 54.901994, 8.363663
 
|LANDKARTE      = 54.901994, 8.363663
 
|WEITERE ORGELN  =
 
|WEITERE ORGELN  =
 
|ANDERER NAME    =  
 
|ANDERER NAME    =  
|ERBAUER        = Konrad Mühleisen Orgelbau
+
|ERBAUER        = Konrad Mühleisen Orgelbau (Stuttgart/Leonberg)
 
|BAUJAHR        = 1999
 
|BAUJAHR        = 1999
 
|UMBAU          =  
 
|UMBAU          =  
|GEHÄUSE        =  
+
|GEHÄUSE        = Prospekt-Gestaltung durch Bildhauer Ulrich Lindow (Schobüll)
|GESCHICHTE      =  
+
|GESCHICHTE      = '''Vorgänger-Orgeln:''' 1787 Neubau durch Jürgen H. Angel/Flensburg (II+P), vielfach umgebaut und erweitert
 +
 
 +
1983 Neubau durch Rudolf Neuthor/Kiel (III+P/39) - 1999 Umsetzung nach Polen [http://orgbase.nl/scripts/ogb.exe?database=ob2&%250=2044409&LGE=NL&LIJST=lang&OLC=5000115 Orgelbeschreibung]
 
|STIMMTONHÖHE    =  
 
|STIMMTONHÖHE    =  
 
|TEMPERATUR      =  
 
|TEMPERATUR      =  
Zeile 19: Zeile 21:
 
|SPIELTRAKTUR    = mechanisch
 
|SPIELTRAKTUR    = mechanisch
 
|REGISTERTRAKTUR = mechanisch
 
|REGISTERTRAKTUR = mechanisch
|REGISTER        = 46
+
|REGISTER        = 46 (3145 Pfeifen)
 
|MANUALE        = 3 C-g<sup>3</sup>
 
|MANUALE        = 3 C-g<sup>3</sup>
 
|PEDAL          = 1 C-f<sup>1</sup>
 
|PEDAL          = 1 C-f<sup>1</sup>
Zeile 138: Zeile 140:
 
{{Verweise
 
{{Verweise
 
|ANMERKUNGEN    =
 
|ANMERKUNGEN    =
|DISCOGRAPHIE    =    
+
|DISCOGRAPHIE    = Matthias Eisenberg spielt Bach, Mozart, Mendelssohn, Franck, Dubois, Boellmann (ram 50108) 2001   
 
|LITERATUR      =       
 
|LITERATUR      =       
|WEBLINKS        = [http://www.st-severin.de/ Webseite der Kirchengemeinde]     
+
|WEBLINKS        = [http://www.st-severin.de/index.php/orgel Die Orgel auf der Webseite der Kirchengemeinde]     
 +
 
 +
[https://de.wikipedia.org/wiki/St._Severin_(Keitum)#Orgel Wikipedia]
 +
 
 +
[http://orgbase.nl/scripts/ogb.exe?database=ob2&%250=2005226&LGE=NL&LIJST=lang Orgelbeschreibung]
 
}}
 
}}
  
Zeile 147: Zeile 153:
 
[[Kategorie:Deutschland]]
 
[[Kategorie:Deutschland]]
 
[[Kategorie:Landkreis Nordfriesland]]
 
[[Kategorie:Landkreis Nordfriesland]]
 +
[[Kategorie:Mühleisen Orgelbau]]
 
[[Kategorie:Schleswig-Holstein]]
 
[[Kategorie:Schleswig-Holstein]]
[[Kategorie:Mühleisen Orgelbau]]
 

Aktuelle Version vom 13. Juni 2019, 08:33 Uhr


Standort

Orgellandkarte

Die Karte wird geladen …
Adresse: 25980 Keitum/Sylt, Schleswig-Holstein, Deutschland
Gebäude: Evangelisch-Lutherische Kirche St. Severin (13. Jh.)

Orgelbeschreibung

Mühleisen-Orgel in Keitum
Orgelbauer: Konrad Mühleisen Orgelbau (Stuttgart/Leonberg)
Baujahr: 1999
Geschichte der Orgel: Vorgänger-Orgeln: 1787 Neubau durch Jürgen H. Angel/Flensburg (II+P), vielfach umgebaut und erweitert

1983 Neubau durch Rudolf Neuthor/Kiel (III+P/39) - 1999 Umsetzung nach Polen Orgelbeschreibung

Gehäuse: Prospekt-Gestaltung durch Bildhauer Ulrich Lindow (Schobüll)
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch
Registeranzahl: 46 (3145 Pfeifen)
Manuale: 3 C-g3
Pedal: 1 C-f1
Spielhilfen, Koppeln: Koppeln:

Normalkoppeln: II/I, III/I, III/II, I/P, II/P, III/P

Suboktavkoppeln: III/I, III/II, III/III

Superoktavkoppeln: III/P


Spielhilfen: 3000 Setzerkombinationen zzgl. USB-Schnittstelle, Registercrescendo, Schwelljalousien auf Vorder- und Rückseite getrennt steuerbar, Cymbelstern



Disposition

I Hauptwerk II Positiv III Schwellwerk Pedal
Bourdon 16'

Principal 8'

Rohrflöte 8'

Viola da Gamba 8'

Octave 4'

Spitzflöte 4'

Quinte 22/3'

Octave 2'

Mixtur 4f 2'

Cymbel 3f 11/3'

Cornet 5f 8'

Trompete 8'

Principal 8'

Gedackt 8'

Quintadena 8'

Octave 4'

Rohrflöte 4'

Nasat 22/3'

Doublette 2'

Tertia 13/5'

Quinte 11/3'

Sifflet 1'

Scharff 3f 1'

Chalumeau 8'

Tremulant

Principal 8'

Flûte harmonique 8'

Bourdon 8'

Viole de Gambe 8'

Voix céleste 8'

Fugara 4'

Flûte traversière 4'

Piccolo 2'

Plein jeu 6f 22/3'

Trompette harmonique 8'

Voix humaine 8'

Clairon 4'

Tremulant

Untersatz 32'

Principalbaß 16'

Subbaß 16'

Octavbaß 8'

Violon 8'

Octavbaß 4'

Posaunenbaß 16'

Trompetenbaß 8'

Clarinbaß 4'



Bibliographie

Discographie: Matthias Eisenberg spielt Bach, Mozart, Mendelssohn, Franck, Dubois, Boellmann (ram 50108) 2001
Weblinks: Die Orgel auf der Webseite der Kirchengemeinde

Wikipedia

Orgelbeschreibung