St. Oswald-Riedlhütte/St. Oswald, Klosterkirche St. Oswald

Aus Organ index
Wechseln zu: Navigation, Suche


Standort

Orgellandkarte

Die Karte wird geladen …
Adresse: 94568 St. Oswald, Niederbayern, Bayern, Deutschland
Gebäude: Katholische Pfarr- und ehemalige Klosterkirche St. Oswald

Orgelbeschreibung

Eisenbarth-Orgel der Klosterkirche St. Oswald
Orgelbauer: Ludwig Eisenbarth Orgelbau
Baujahr: 1982
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch
Registeranzahl: 13
Manuale: 2 C-g3
Pedal: 1 C-f1
Spielhilfen, Koppeln: II/I, I/P, II/P



Disposition

I Hauptwerk II Schwellpositiv Pedal
Prinzipal 8'

Rohrflöte 8'

Oktave 4'

Waldflöte 2'

Mixtur 4f 11/3'

Gedeckt 8'

Nachthorn 4'

Prinzipal 2'

Quinte 11/3'

Zimbel 3f 1/2'

Tremulant

Subbass 16'

Praestant 8'

Dolkan 4'



Bibliographie

Anmerkungen: Angaben: Kath. Kirchengemeinde St. Oswald - Februar 2018
Weblinks: Webseite der Kirchengemeinde