Soest, Dom St. Patrokli

Aus Organ index
Wechseln zu:Navigation, Suche


Standort

Orgellandkarte

Die Karte wird geladen …
Adresse: 59494 Soest, Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Gebäude: Katholische Domkirche St. Patrokli

Orgelbeschreibung

Hauptwerk der Feith-Orgel in St. Patrokli Soest
Die beiden Chorwerke
Spieltisch
Orgelbauer: Anton Feith
Baujahr: 1967
Windladen: Kegelladen (Schwellwerk Schleifladen)
Spieltraktur: elektropneumatisch
Registertraktur: elektropneumatisch
Registeranzahl: 68
Manuale: 4 C-g3
Pedal: 1 C-f1
Spielhilfen, Koppeln: Koppeln:

Normalkoppeln: II/I, III/I, IV/I, TR/I, III/II, IV/II, TR/II, IV/III, TR/III, TR/IV, I/P, II/P, III/P, IV/P, TR/P

Superoktavkoppeln: II/P, IV/P


Spielhilfen:



Disposition

I Hauptwerk II Linkes Chorwerk III Schwellwerk IV Rechtes Chorwerk Pedal
Principal 16'

Principal 8'

Metallflöte 8'

Gemshorn 8'

Weitoctave 4'

Blocfklöte 4'

Principalquinte 22/3'

Schwiegel 2'

Flachflöte 2'

Mixtur 5-6f 11/3'

Cornett 3f

Bombarde 16'

Trompete 8'

Clairon 4'

Bordun 16'

Principal 8'

Holzflöte 8'

Octave 4'

Querflöte 4'

Nasat 22/3'

Geigenprincipal 2'

Rauschpfeife 3f 2'

Mixtur 3-5f 11/3'

Helle Trompete 8'

Schalmey 4'

Tremulant

Praestant 8'

Lieblich Gedackt 8'

Quintade 8'

Schwebung 8'

Principal 4'

Koppelflöte 4'

Gemsquinte 22/3'

Octävlein 2'

Blockflöte 2'

Terzflöte 13/5'

Sifflöte 1'

Mixtur 4f 2/3'

Hellzymbel 3f 1/2'

Dulcian 16'

Englisch Horn 8'

Zink 4'

Tremulant

Italienischer Principal 8'

Spitzflöte 8'

Salicional 8'

Praestant 4'

Rohrflöte 4'

Octave 2'

Nachthorn 2'

Superquinte 11/3'

Scharff 4f 1'

Rankett 16'

Krummhorn 8'

Tremulant


Trompeteria

Trompeta magna 16'

Trompeta real 8'

Clairon brillante 4'

Untersatz 32'

Principal 16'

Subbass 16'

Zartbass 16'

Octave 8'

Gedacktflöte 8'

Choralbass 4'

Waldflöte 2'

Hintersatz 4f 22/3'

Kontrafagott 32'

Posaune 16'

Trompete 8'

Geigend Regal 4'


Bemerkung: Bis auf die beiden Chorwerke befindet sich die komplette Orgel auf der seitlichen Nordempore.





Bibliographie

Anmerkungen: Sichtung durch Lukas Bölinger - 2017
Weblinks: Webseite der Kirchengemeinde