Paris, Notre Dame (Chororgel)

Aus Organ index
Wechseln zu: Navigation, Suche


Standort

Orgellandkarte

Die Karte wird geladen …
Adresse: 6 Parvis Notre-Dame - Pl. Jean-Paul II, 75004 Paris, Frankreich
Gebäude: Kathedrale Notre-Dame (Chororgel)
Weitere Orgeln: Hauptorgel

Orgelbeschreibung

Robert Boisseau aus 1970
Orgelbauer: Robert Boisseau
Baujahr: 1969
Geschichte der Orgel: Die Chororgel wurde durch den Großbrand der Notre Dame am Abend des 15. April 2019 schwer beschädigt, wenn nicht sogar bis zur Unspielbarkeit zerstört.
Umbauten: Ergänzungen durch Boisseau in den Jahren 1970, 1978, 1981 und 1989. 2005 Generalreinigung durch Philippe Guyonnet sowie eine Neuntonation durch Bertrand Cattiaux.
Gehäuse: 1839
Temperatur (Stimmung): gleichstufig
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: elektrisch
Registeranzahl: 30
Manuale: 2 Manuale, C-g3
Pedal: C-f1
Spielhilfen, Koppeln: Koppeln: II/I, I/P, II/P. Setzeranlage (1989) mit 5.000 Speicherplätzen. Schwelltritt für II. Manual.



Disposition

Grand-Orgue (I) Positif (II) Pédale
Bourdon 16′[1]

Montre 8′

Bourdon 8′

Prestant 4′

Nazard 22/3

Doublette 2′

Tierce 13/5

Fourniture II

Cymbale IV

Trompette 8′

Clarion 4′

Dessus de Chamade 8′

Bourdon 8′

Viole 8′

Prestant 4′

Flûte 4′

Nazard 22/3

Doublette 2′

Tierce 13/5

Larigot 11/3

Cymbale IV

Cromorne 8′

Tremblant

Flûte 16′[2]

Soubasse 16′

Flûte 8′

Flûte 4′

Flûte 2′

Bombarde 16′

Trompette 8′

Clairon 4′[3]


Anmerkung:

  1. 1970.
  2. 1970.
  3. 1981, anstelle einer Chalumeau 4'.



Bibliographie

Weblinks: Beschreibung und Disposition der Chororgel auf Wikipedia.