Ottweiler, Maria Geburt

Aus Organ index
Wechseln zu: Navigation, Suche


Standort

Orgellandkarte

Die Karte wird geladen …
Adresse: 66564 Ottweiler, Saarland, Deutschland
Gebäude: Katholische Pfarrkirche Maria Geburt

Orgelbeschreibung

Schlimbach-Orgel in Ottweiler
Ottweiler, Maria Geburt (Orgel) (2).jpg
Orgelbauer: Gustav Schlimbach (Speyer)
Baujahr: 1861
Umbauten: 1971 Eingreifender Umbau durch Hugo Mayer: Neuer Spieltisch und Neobarockisierung der Disposition
Windladen: Kegelladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch
Registeranzahl: 18 (Vormals 16)
Manuale: 2 C-f3 [1]
Pedal: 1 C-f (Vormals C-d1)
Spielhilfen, Koppeln: II/I, I/P, II/P



Disposition seit 1971

I Hauptwerk II Unterwerk Pedal
Bourdon 16' (ab c)

Principal 8'

Gamba 8'

Gedackt 8'

Oktave 4'

Rohrflöte 4'

Oktave 2'

Mixtur 4f

Trompete 8'

Flöte 8'

Salicional 8'

Principal 4'

Waldflöte 2'

Scharff 3f

Krummhorn 8'

Subbaß 16'

Octavbaß 8'

Choralbaß 4'

Fagott 16'


Anmerkung:

  1. Mayer baute zwar einen Spieltisch mit Manual-Tastenumfang von C-g3 ein, erweiterte jedoch nicht die alten Windladen von Schlimbach um zusätzliche Töne. So sind die entsprechenden tasten fis3 und g3 einfach stumm. Das Pedal dagegen geht tatsächlich bis f3



Disposition 1861-1971

I Hauptwerk II Unterwerk Pedal
Bourdon 16' (ab c)

Principal 8'

Gamba 8'

Gedackt 8'

Octave 4'

Rohrflöte 4'

Octave 2'

Cornett-Mixtur

Flöte 8'

Salicional 8'

Harmonica 8'

Principal 4'

Fernflöte 4'

Stillflöte 4'

Violon 16'

Subbaß 16'

Octavbaß 8'



Bibliographie

Anmerkungen: Sichtung durch Franz Schloder - Mai 2019
Weblinks: Webseite der Pfarreiengemeinschft