Orléans, Kathedrale Sainte-Croix (Chororgel)

Aus Organ index
Wechseln zu: Navigation, Suche


Standort

Orgellandkarte

Die Karte wird geladen …
Adresse: Place Sainte-Croix, 45000 Orléans, Frankreich
Gebäude: Cathédrale Sainte-Croix
Weitere Orgeln: Hauptorgel; Chororgel

Orgelbeschreibung

Orgelbauer: Aristide Cavaillé-Coll
Baujahr: 1846
Geschichte der Orgel: 1846 Bau des Instrumentes durch Aristide Cavaillé-Coll.

1925 Wartung und Reparatur durch J. Abbey.
1938 Umbau der Orgel durch Gonzales, dabei Beseitigung des neugotischen Gehäuses von 1846. 1979 Erhöhung der Stimmung der Orgel auf 440 Hz, angepasst an die Hauptorgel.
1997 klassifizierung als "Monument Historique" und Restaurierung durch Bernard Hurvy (Nantes); dabei Bau eines neuen, an das Chorgestühl angepassten Gehäuses.

Temperatur (Stimmung): gleichstufig
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch
Registeranzahl: 16
Manuale: 2 Manuale, C-f3
Pedal: C--f0
Spielhilfen, Koppeln: Koppeln (als Tritte): II-I, I-P. Suboktavkoppel (als Tritt): I-I. Appel Grand-Orgue (Trompette 8' und Clairon 4'). Appel Soubasse 16'. Löffeltritt-Schweller für II. Manual.



Disposition

I. Grand-Orgue II. Récit expressif[1] Pédale
Bourdon 16'

Montre 8'

Salicional 8'

Bourdon 8'

Flûte harmonique 8'

Prestant 4'

Doublette 2'

Trompette 8'

Clairon 4'

Flûte traversière 8'

Gambe 8'

Voix céleste 8'

Flûte octaviante 4'

Trompette 8'

Basson-Hautbois 8'

Soubasse 16'


Anmerkung:

  1. Pfeifenwerk c0-f3.



Bibliographie

Literatur: Sury, Emmanuel. Cathédrale d'Orléans. Ses orgues Cavaillé-Coll. Orléans: Comité des orgues de la cathédrale d'Orléans, 2008.