Norden (Ostfriesland), Ludgerikirche

Aus Organ index
Wechseln zu: Navigation, Suche


Standort

Orgellandkarte

Die Karte wird geladen …
Adresse: Am Markt, 28506 Norden
Gebäude: Evangelische Kirche St. Ludgeri

Orgelbeschreibung

Schnitger-Orgel
Spieltisch der Schnitger-Orgel; Darüber ist das Brustpositiv zu sehen.
Blick aus dem Hochchor auch die Orgel. Aus dieser Perspektive ist ganz oben auch das Oberpositiv zu sehen.
Blick von der Empore des gegenüberliegenden Seitenschiffs, Oberpositiv über dem Hauptgehäuse
Orgelbauer: Arp Schnitger
Baujahr: 1686-1688, 1691/92
Temperatur (Stimmung): erweiterte mitteltönige Stimmung
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch
Registeranzahl: 46 Register
Manuale: 3 Manuale für 4 Werke, Tonumfang: Rückpositiv: CDE-c³, Werck, Brustwerk, Oberpositiv: CDEFGA-c³
Pedal: Tonumfang: CDE-d¹
Spielhilfen, Koppeln: Schiebekoppel III-II

Tremulant (Rückpositiv)

Tremulant (Oberpositiv)

Cimbelsterne (Rückpositiv)

Vogelgesang

5 Sperrventile



Disposition

Rückpositiv (I) Werck (II) Brustpositiv (III) Oberpositiv (III) Pedal
Principal 8´

Gedact 8´

Octav 4´

Rohrfloit 4´

Octav 2´

Waldfloit 2´

Ziffloit 1´

Sexquialt 2-fach

Tertian 2fach

Scharff 6fach

Dulcian 8´

Quintadena 16´

Principal 8´

Rohrfloit 8´

Octav 4´

Spitzfloit 4´

Quinta 3´

Nasat 3´

Octav 2´

Mixtur 6fach

Cimbel 3fach

Trommet 16´

Gedakt 8´

Plockfloit 4´

Principal 2´

Quinta 1 1/2´

Scharff 4fach

Regal 8´

Hollfloit 8´

Octav 4´

Flachfloit 2´

Rauschpfeiff 2fach

Scharff 4,5,6fach

Trommet 8´

Vox humana 8´

Schalmey 4´

Principal 16´

Octav 8´

Octav 4´

Rauschpfeiff 2fach

Mixtur 8fach

Posaun 16´

Trommet 8´

Trommet 4´

Cornet 2´



Bibliographie

Literatur: Seggermann/Weidenbach, Denkmalorgeln zwischen Weser u. Ems, S. 57

Smets, Neuzeitlicher Orgelbau, S. 74

Weblinks: Orgel auf nomine.net