Nonnenhorn, St. Christophorus

Aus Organ index
Wechseln zu: Navigation, Suche


Standort

Orgellandkarte

Die Karte wird geladen …
Adresse: Seehalde, 88149 Nonnenhorn, Bayern, Deutschland
Gebäude: St. Christophorus

Orgelbeschreibung

Nonnenhorn, St.Christophorus.JPG
Orgelbauer: Winfried Albiez, Lindau
Baujahr: 1983
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch
Registeranzahl: 17
Manuale: 2 Manuale, Tonumfang: C-g3
Pedal: Tonumfang: C-f1
Spielhilfen, Koppeln: Normalkoppeln: I/II, I/P, II/P

4fache mechanische Setzerkombinationen

Pleno

Zungen ab[1]

Ab-Tritt



Disposition

I Rückpositiv II Hauptwerk Pedal
Gedeckt 8'

Prinzipal 4'

Spitzgedeckt 4'

Oktave 2'

Hörnle II 11/3' + 4/5'

Scharff III 1'


Tremulant

Prinzipal 8'

Rohrflöte 8'

Oktave 4'

Spitzflöte 4'

Flöte 2'

Sesquialtera II 22/3' + 13/5'

Mixtur IV 2'

Subbass 16'

Gedecktflöte 8'

Choralbaß 4'

Rauschbaß III 22/3'


Anmerkungen
  1. Bei Brenninger sind keine Zungenstimmen genannt, was darauf hindeutet, dass entweder die Spielhilfen falsch wiedergegeben sind oder dass bei Brenninger Register vergessen wurden.



Bibliographie

Literatur: Brenninger, Orgeln in Schwaben, S. 176