Michelhausen, St. Petrus und Paulus: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Organ index
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
Zeile 37: Zeile 37:
 
Gemshorn 4’  
 
Gemshorn 4’  
  
Quinte 2 <sup>2</sup>/<Sub>3</Sub>’  
+
Quinte 2<sup>2</sup>/<Sub>3</Sub>’  
  
 
Octav 2’  
 
Octav 2’  
  
Mixtur 1 <sup>1</sup>/<Sub>3</Sub>’  
+
Mixtur 1<sup>1</sup>/<Sub>3</Sub>’  
  
 
|WERK 2          = II. Manual
 
|WERK 2          = II. Manual
Zeile 49: Zeile 49:
 
Hohlflöte 2’  
 
Hohlflöte 2’  
  
Nasardquinte 2 <sup>2</sup>/<Sub>3</Sub>’  
+
Nasardquinte 2<sup>2</sup>/<Sub>3</Sub>’  
  
Terz 1 <sup>3</sup>/<Sub>5</Sub>’  
+
Terz 1<sup>3</sup>/<Sub>5</Sub>’  
  
 
Trompete 8’  
 
Trompete 8’  

Aktuelle Version vom 9. September 2019, 13:11 Uhr


Standort

Orgellandkarte

Die Karte wird geladen …
Adresse: A-3451 Michelhausen, Niederösterreich, Österreich
Gebäude: röm. kath. Pfarrkirche St. Petrus und Paulus

Orgelbeschreibung

Walter Vonbank-Orgel
Michelhausen Spieltisch.jpg
Orgelbauer: Walter Vonbank/Triebendorf
Baujahr: 2005
Temperatur (Stimmung): Stimmung nach Neidhard 1724
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch
Registeranzahl: 12
Manuale: 2, C-g3
Pedal: 30 Töne, C-f1
Spielhilfen, Koppeln: Koppeln: II/I, I/P, II/P, Tremulant über die ganze Orgel



Disposition

I. Manual II. Manual Pedal
Principal 8’

Metallgedeckt 8’

Gamba 8’

Octav 4’

Gemshorn 4’

Quinte 22/3

Octav 2’

Mixtur 11/3

Gedeckt 8’

Portunalflöte 4’

Hohlflöte 2’

Nasardquinte 22/3

Terz 13/5

Trompete 8’

Subbaß 16’

Principalbaß 8’

Octavbaß 4’



Bibliographie

Anmerkungen: hängende Traktur

Metallpfeifen: 97,5%ige gewalzte Bleilegierung, ein Keilbalg; Zeitgenössisches Design und gediegene Verarbeitungsmethoden.

Weblinks: Pfarre Michelhausen