Magdeburg, Dom (Rempterorgel)

Aus Organ index
Wechseln zu: Navigation, Suche


Standort

Orgellandkarte

Die Karte wird geladen …
Adresse: Am Dom 1, 39104 Magdeburg, Sachsen-Anhalt, Deutschland
Gebäude: Evangelische Domkirche St. Mauritius und Katharina, Remter
Weitere Orgeln: Hauptorgel; Querhausorgel; Remterorgel

Orgelbeschreibung

Frontansicht Glatter-Götz-Orgel
Orgelbauer: Glatter-Götz Orgelbau, Pfullendorf (Opus 38)/Manuel Rosales, Los Angeles (USA)
Baujahr: 2011
Stimmtonhöhe: 440 Hz bei 18°C
Temperatur (Stimmung): Neidhardt III (1724, "für eine große Stadt")
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch
Registeranzahl: 20 (22)
Manuale: 2 Manuale, C-a3
Pedal: C-f1
Spielhilfen, Koppeln: Koppeln (mechanisch, als Registerzüge und Tritte): II/I, I/P, II/P. Zwei Schwelltritte für II. Manual (Front- und Rückschweller).



Disposition

I. Hauptwerk II. Hinterwerk (schwellbar)[1] Pedal
Quintade 16'

Principal 8' [2]

Rohrflöte 8'

Octave 4'

Quinte 2 2/3'

Octave 2'

Mixtur III-IV

Geigenprincipal 8' [3]

Gedeckt 8'

Fugara 4'

Spitzflöte 4'

Nasat 2 2/3'

Octave 2'

Tertia 1 3/5'

Quinte 1 1/3'

Trompete 8'

Tremulant

Subbass 16'

Octavbass 8'

Gedecktbass 8' [4]

Posaune 16' [5]

Trompete 8' [6]

Cornett 4'


Anmerkung:

  1. Zwei separate Schweller zur Front- und Rückseite.
  2. Im Vorderprospekt zum Remter.
  3. Im Rückprospekt zur Marienkapelle.
  4. Extension Subbass 16'.
  5. Haskell-Bauweise.
  6. Extension Posaune 16'.



Bibliographie

Anmerkungen: Sichtung und Spiel im Juli 2012.
Literatur: Aktion Neue Domorgeln Magdeburg e. V. (Hrsg.). Remter & Remter-Orgeln des Magdeburger Domes. Festschrift aus Anlass der Indienstnahme der Glatter-Götz-Orgel. Magdeburg, 2011.
Weblinks: Vorderansicht der Remterorgel

Rückansicht der Remterorgel

Die Orgeln auf der Website der Domgemeinde

Website über die Magdeburger Domorgeln

Orgel-Förderverein

Beschreibung auf der Website von Glatter-Götz