Aktionen

München/Obergiesing, Neuapostolische Kirche


Standort

Orgellandkarte

{{#frage: Geografische Koordinaten::+ | ?Geografische Koordinaten | zoom = 18 | type = hybrid | controls = pan, zoom, scale, streetview | icon = Organindex map icon.png | center = 48.115784, 11.584276 | format = googlemaps | autozoom = off | static = no

| limit = 9999}}
Adresse: 81541 München-Obergiesing, Oberbayern, Bayern, Deutschland
Gebäude: Neuapostolische Kirche

Orgelbeschreibung

Orgelbauer: Andreas Offner (Pfeifenorgelteil), Ahlborn (Elektronischer Teil)
Baujahr: 1992
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: elektrisch
Registertraktur: elektrisch
Registeranzahl: 10 Pfeifenregister, 28 elektronische Register (= 38 gesamt)
Manuale: 2 C-c4
Pedal: 1 C-f1
Spielhilfen, Koppeln: II/I, II/I (Super), I/P, II/P, 30 Setzerkombinationen



Disposition

I Hauptwerk II Schwellwerk
(Rückpositiv)
Pedal
Quintade 16'

Prinzipal 8' *

Gedackt 8' *

Gemshorn 8'

Oktave 4' *

Rohrflöte 4'

Oktave 2'

Blockflöte 2'

Sesquialter 2f

Mixtur 4f 11/3' *

Zimbel 3f 1/2'

Dulcian 16'

Trompete 8'

Tremulant

Flötenprinzipal 8'

Copula 8' *

Salicional 8'

Vox coelestis 8'

Prinzipal 4'

Flöte 4' *

Nasard 22/3' *

Oktave 2' *

Waldflöte 2'

Terzflöte 11/3' *

Quintflöte 11/3'

Scharf 5f 1

Vox humana 8'

Tremulant

Prinzipalbass 16'

Subbass 16' *

Gedacktbass 16'

Oktavbass 8'

Bassflöte 8'

Bourdon 8'

Choralbass 4'

Nachthorn 4'

Mixtur 6f

Fagott 16'

Trompete 8'

Klarine 4'


Bemerkung: Die Orgel stellt eine Synthese aus einem Pfeifenorgelteil, erbaut von Andreas Offner und einem elektronischen Orgelteil der Marke Ahlborn dar. Die Lautsprecher befinden sich im Gehäuse der Orgel auf der Empore, der Spieltisch jedoch steht im Raum und ist ein Fabrikat von Ahlborn. Die in der Disposition mit * gekennzeichneten Register sind die echten Pfeifenregister. Der Rest ist elektronisch.



Bibliographie

Anmerkungen: Eigene Sichtung - Januar 2017
Weblinks: Webseite der Kirchengemeinde