Koblenz/Stolzenfels, St. Menas

Aus Organ index
Wechseln zu: Navigation, Suche


Standort

Orgellandkarte

Die Karte wird geladen …
Adresse: 56075 Koblenz-Stolzenfels, Rheinland-Pfalz, Deutschland
Gebäude: Katholische Pfarrkirche St. Menas

Orgelbeschreibung

Klais-Orgel in St. Menas Koblenz-Stolzenfels
Die Klais-Orgel im Ursprungszustand mit den Zungensträußen im Prospekt
Orgelbauer: Johannes Klais Orgelbau; Opus: 977
Baujahr: 1943
Geschichte der Orgel: Die Orgel wurde seit der Erbaung nur geringfügig verändert. Über die Vorgängerorgel ist außer einem Foto (siehe unten) nichts bekannt, außer dass sie 1840 erbaut worden und ein Geschenk der Königin Elisabeth von Preußen war.
Umbauten: 1968 Verlegung der Zungensträuße des Fagott 16' ins Innere der Orgel; 1981 Austausch zweier Register im Hauptwerk
Windladen: Kegelladen
Spieltraktur: elektropneumatisch
Registertraktur: elektropneumatisch
Registeranzahl: 13 (17)
Manuale: 2 C-g3
Pedal: 1 C-f1
Spielhilfen, Koppeln: II/I, I/P, II/P, 2 freie Kombinationen, Tutti



Disposition seit 1981

I Hauptwerk II Schwellwerk Pedal
Metallflöte 8'

Salicional 8'

Octave 4'

Nachthorn 1'

Mixtur 4f 2'

Fagott 16'

Gemshorn 8'

Lieblich Gedackt 8'

Dulcet 8'

Principal 4'

Rohrflöte 4'

Untersatz 16'

Zartbass 16' [1]

Principal 8'

Pommer 8' [2]

Salicat 8' [3]

Quintadene 4' [4]


Anmerkungen:

  1. Windabschwächung aus dem Untersatz 16'
  2. Transm. II Lieblich Gedackt 8'
  3. Transm. I Salicional 8'
  4. Transm. II Rohrflöte 4'



Disposition 1943-1981

I Hauptwerk II Schwellwerk Pedal
Metallflöte 8'

Salicional 8'

Spitzflöte 4'

Rauschpfeife 2f 22/3' + 2'

Nachthorn 1'

Fagott 16'

Gemshorn 8'

Lieblich Gedackt 8'

Dulcet 8'

Principal 4'

Rohrflöte 4'

Untersatz 16'

Zartbass 16' (Abschwächung)

Principal 8'

Pommer 8'

Salicat 8'

Quintadene 4'





Bibliographie

Anmerkungen: Angaben: Mitteilung Firma Klais - Januar 2018
Weblinks: Webseite der Kirchengemeinde