Kabelsketal-Dieskau, Schlosskirche St. Anna

Aus Organ index
Wechseln zu: Navigation, Suche


Standort

Orgellandkarte

Die Karte wird geladen …
Adresse: 06184 Kabelsketal/Dieskau
Gebäude: Evangelische Schlosskirche St. Anna

Orgelbeschreibung

Blick zur Orgel von unten
Spieltisch der Orgel, hinter dem Notenpult befindet sich die Einrichtung der Organola.
Blick zur Orgel von der Seitenempore aus.
SPieltisch, in der Mitte die Manualregister (rot=Schwell II), rechts unter dem Manual der Schalter für die Geschwindigkeit der Organola, rechts oben zwei weitere Elemente der Organolabedienung. Deutlich erkennbar die beiden Schwelltritte und die Walze.
Orgelbauer: E.F. Walcker & Co. Ludwigsburg
Baujahr: 1916 (Op. 1894)
Geschichte der Orgel: 2001 Restaurierung durch Orgelbau Hüfken, dabei auch Rekonstruktion der Organola
Gehäuse: Barockes Gehäuse
Stimmtonhöhe: a'=440Hz
Temperatur (Stimmung): Gleichstufig
Windladen: Taschenlade
Spieltraktur: Pneumatisch
Registertraktur: Pneumatisch
Registeranzahl: 15
Manuale: 1, Umfang C-a3, geteilt in zwei schwellbare "Werke" - Schwell. I und Schwell. II, Schwelltritt zu I ist nicht bedienbar (festgestellt)
Pedal: 1, Umfang C-f1
Spielhilfen, Koppeln: Manual/Pedal, Super Manual/Pedal, Suboktav (Manual), Superoktav (Manual), Melodiekoppel, Basskoppel, Tremolo (für Schwell II),

Walze mit 14 Stufen + Anzeige, Walze ab, 1 freie Kombination, Auslöser, Kollektivdrücker Mezzoforte, Tutti, 2 Schwelltritte (I außer Betrieb), Organola (originale Selbstspieleinrichtung mit Lochkarten) an/ab, Geschwindigkeitseinstellung für Organola





Disposition

Manual C-a (Register mit * in Schwell I) Pedalwerk C-f1
Principal 8' *

Konzertflöte 8' *

Gemshorn 8' *

Gedeckt 8' *

Fugara 4' *

Flöte 4' *

Quintatoen 8'

Viola 8'

Voix céleste 8'

Violine 4'

Rohrflöte 4'

Bachflöte 2'

Solotrompete 8'

Subbaß 16'



Bibliographie

Anmerkungen: Besonderheit dieser Orgel ist die originale, voll funktionsfähige Selbstspieleinrichtung (Organola), welche mit originalen Lochkarten benutzt werden kann. Die Orgel wird regelmäßig im Rahmen des Dieskauer Musiksommers und bei Gottesdiensten gespielt.
Weblinks: http://dieskau.de/index.php/walcker-orgel.html