Köln/Neuehrenfeld, St. Peter

Aus Organ index
Wechseln zu: Navigation, Suche


Standort

Orgellandkarte

Die Karte wird geladen …
Adresse: 50825 Köln-Neuehrenfeld, Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Gebäude: Katholische Pfarrkirche St. Peter

Orgelbeschreibung

Feith-Sauer-Orgel in St. Peter Köln-Ehrenfeld im 1988 aus den Niederlanden zugekauften und umgearbeiteten Gehäuse
Köln-Neuehfrenfeld, St. Peter (2).jpg
Kirchenraum
Orgelbauer: Anton Feith (Paderborn)
Baujahr: 1912
Geschichte der Orgel: Die Orgel wurde ursprünglich für die Abtei Marienstatt bei Streithausen erbaut und dort 1950 durch die Firma Feith neobarockisiert. Als dort 1969 eine neue Rieger-Orgel gebaut wurde, wurde die Feith-Orgel nach Köln-Ehrenfeld verkauft, und allerdings dort ohne das historische Gehäuse mit Freipfeifenprospekt aufgestellt. 1988 erfolgte dann eine Romantisierung durch Siegfried Sauer, die allerdings keine konsequente Rekonstruktion des Ursprungszustandes war. Das neue Gehäuse konnte in den Niederlanden erstanden werden. Die Setzeranlage wurde 2013 eingebaut.
Umbauten: 1950 Neobarockisierung durch Anton Feith, den Sohn des Erbauers, 1969 Umstelung nach St. Peter, 1988 Romantisierung durch Orgelbau Siegfried Sauer
Gehäuse: 1988 Neues Gehäuse, welches aus den Niederlanden von einer anderen Orgel zugekauft worden war.
Windladen: Kegelladen
Spieltraktur: elektropneumatisch
Registertraktur: elektropneumatisch
Registeranzahl: 46
Manuale: 3 C-g3
Pedal: 1 C-f1
Spielhilfen, Koppeln: II/I, III/I, III/I (Sub), Bom./I, III/II, Bom./II, III/III (Sub), Bom./III, I/P, II/P, III/P, Bom./I, Setzeranlage



Disposition

I Hauptwerk II Oberwerk III Schwellwerk Pedal
Bordun 16'

Principal 8'

Holzflöte 8'

Gemshorn 8'

Oktave 4'

Rohrquintade 4'

Quinte 22/3'

Waldflöte 2'

Mixtur 4-6f 2'

Trompete 8'

Dulzflöte 8'

Gedeckt 8'

Praestant 4'

Rohrflöte 4'

Oktave 2'

Sifflet 11/3'

Sesquialtera 2f

Oktavzimbel 2f 1'

Clarinette 8'

Krummhorn 8'

Tremulant

Hornprinzipal 8'

Flöte 8'

Spitzgedackt 8'

Quintade 8'

Salicional 8'

Vox coelestis 8'

Oktave 4'

Spitzflöte 4'

Nasat 22/3'

Schwegel 2'

Terz 13/5'

Scharffmixtur 5-6f

Tremulant


Bombardewerk [1]

Basson 16'

Trompette harmonique 8'

Hautbois 8'

Clairon 4'

Offenbaß 16'

Gedecktbaß 16'

Quintbaß 102/3'

Oktavbaß 8'

Gedecktbaß 8'

Choralbaß 4'

Nachthorn 2'

Hintersatz 4f

Posaune 16'

Trompete 8'


Anmerkung:

  1. Im Schweller des III. Manuals, jedoch unabhängig jeder Klaviatur zuschaltbar




Bibliographie

Anmerkungen: Sichtung durch Peter Schnur - Juni 2018
Literatur: Orgeln in Köln; Karl-Heinz Göttert und Eckhard Isenberg; Bachem-Verlag; Köln 1998
Weblinks: Die Feith-Sauer-Orgel auf der Webseite der Kirchengemeinde

Musik an St. Peter Neuehrenfeld