Köln/Holweide, Mariä Himmelfahrt (Emporenorgel)

Aus Organ index
Wechseln zu: Navigation, Suche


Standort

Orgellandkarte

Die Karte wird geladen …
Adresse: 51067 Köln-Holweide, Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Gebäude: Katholische Pfarrkirche Mariä-Himmelfahrt
Weitere Orgeln: Hauptorgel; Altarorgel; Emporenorgel

Orgelbeschreibung

Emporenorgel in Mariä Himmelfahrt Köln-Holweide
Köln-Holweide, Mariä Himmelfahrt (Emporenorgel) (2).jpg
Köln-Holweide, Mariä Himmelfahrt (Emporenorgel) (3).jpg
Orgelbauer: Romanus Seifert & Sohn
Baujahr: 1960er Jahre
Umbauten: Die Orgel wurde ursprünglich für eine Krankenhauskapelle in Bergheim erbaut und zu einem späteren Zeitpunkt nach Mariä Himmelfahrt Köln-Holweide verkauft. Sie wurde in diesem Zuge durch den ortsansässigen Orgelbauer Klaus Schomacker grundlegend überarbeitet und elektrifiziert. Außerdem lässt sich die Altarorgel vom einmanualigen Spieltisch der Emporenorgel mit anspielen.
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: elektrisch
Registertraktur: elektrisch
Registeranzahl: 6
Manuale: 1 C-g3
Pedal: 1 C-f1
Spielhilfen, Koppeln: I/P, 5 Setzerkombinationen, B1, B2, B3





Disposition

I Manual Pedal
Gedackt 8'

Praestant 4'

Rohrflöte 4'

Schwegel 2'

Mixtur 3-4f

Gedacktbass 16'





Bibliographie

Anmerkungen: Angaben: Kirchenmusikerin Angelika Müller - Juli 2018
Weblinks: Webseite der Kirchengemeinde