Köln, Dom St. Peter und Maria (Hauptorgel)

Aus Organ index
Wechseln zu: Navigation, Suche


Standort

Orgellandkarte

Die Karte wird geladen …
Adresse: 50667 Köln, Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Gebäude: Katholische Domkirche St. Peter und Maria
Weitere Orgeln: Hauptorgel, Schwalbennestorgel, Orgel im Marienchor, Orgel in der Sakramentskapelle

Orgelbeschreibung

Hauptorgel des Kölner Doms
Frontaler Prospekt
Linker Seitenprospekt
Rechter Seitenprospekt
Orgelbauer: Johannes Klais Orgelbau
Baujahr: 1948
Umbauten: 1956, 2002
Windladen: Kegelladen
Spieltraktur: elektropneumatisch
Registertraktur: elektropneumatisch
Registeranzahl: 90 (94)
Manuale: 4 C-c4
Pedal: 1 C-g1
Spielhilfen, Koppeln: Koppeln:

Normalkoppeln: , I/II, III/II, IV/II, III/I, IV/I, IV/III, I/P, II/P, III/P, IV/P, Tuba/I, Tuba/II, Tuba/III, Tuba/IV, Tuba/P

Suboktavkoppeln: II/II, III/III, IV/IV, Tuba/Tuba

Superoktavkoppeln: II/II, III/III, IV/IV, Tuba/Tuba, I/P, II/P, III/P, IV/P

Spielhilfen: Setzernlage, Crescendowalze, Äqual aus II, Äqual aus III, Äqual aus IV, Äqual aus Tuba, Windschweller für Klarinette im IV.



Spieltisch der Hauptorgel


Aktuelle Disposition

I Positiv II Hauptwerk III Schwellwerk IV Solowerk Pedal
Gedacktpommer 16'

Metallflöte 8'

Rohrflöte 8'

Salicet 8'

Principal 4'

Spitzflöte 4'

Nasard 22/3'

Waldflöte 2'

Terz 13/5'

Sifflöte 11/3'

Mixtur 4-5f 11/3'

Dulcian 16'

Trompete 8'

Tremulant


I Rückpositiv

Portunalflöte 8'

Lieblich Gedackt 8'

Blockflöte 4'

Superoctave 2'

Sesquialtera 2f 22/3'

Scharff 4-6f 1/2'

Krummhorn 8'

Tremulant

Großprincipal 32' [1]

Principal 16'

Bordun 16'

Principal 8'

Octave 8'

Offenflöte 8'

Gemshorn 8'

Gedackt 8'

Rohrquinte 51/3'

Octave 4'

Rohrflöte 4'

Terz 31/5'

Septime 22/7'

Superoctave 2'

Weitflöte 2'

Großmixtur 4f 4'

Rauschpfeife 3f 22/3'

Mixtur 6-7f 2'

Trompete 16'

Trompete 8'

Kopftrompete 4'

Großgedackt 16'

Principal 8'

Holzflöte 8'

Gamba 8'

Vox coelestis 1-2f 8'

Octave 4'

Querflöte 4'

Nasard 22/3'

Schwegel 2'

Terz 13/5'

Nachthorn 1'

Mixtur 4f 22/3'

Fagott 16'

Trompete 8'

Oboe 8'

Vox humana 8'

Trompete 4'

Tremulant


Tuben (Im Westwerk)

Tuba episcopalis 8'

Tuba capitularis 8'

Konzertflöte 8' (HD)

Stentorgamb 8' (HD)

Quintade 8'

Koppelflöte 4' [2]

Septime 11/7'

None 8/9'

Nonenkornett 4f 13/5'

Aliquot 1-2f 1'

Terzcymbel 3-4f 1/3'

Tuba magna 16' (HD)

Tuba major 8' (HD)

Tuba mirabilis 8' (HD)

Klarinette 8' (HD)

Tremulant (für nicht HD)

Röhrenglocken

Cymbelstern

Vox Balaena 64' [3]

Principalbass 32'

Untersatz 32'

Principalbass 16'

Contrabass 16'

Subbass 16'

Violonbass 16'

Zartbass 16'

Octavbass 8'

Flötenbass 8'

Gedacktbass 8'

Choralbass 4'

Bassflöte 4'

Principal 2'

Hintersatz 6f 22/3'

Mixtur 4f 11/3'

Contraposaune 32'

Posaune 16'

Fagott 16' [4]

Basstrompete 8'

Clarine 4'


Anmerkungen:

  1. Transmission aus dem Pedal
  2. Transmission aus dem Positiv (I)
  3. Akustisch aus 211/3' + Principalbass 32'
  4. Transmission aus dem Schwellwerk (III)



Registerwippe Vox balaena 64'



Bibliographie

Anmerkungen: Sichtung durch Marco Ellmer - Januar 2018
Literatur: Göttert / Isenberg: Orgelführer Deutschland (S. 141 - 144)
Weblinks: Webseite der Kirche