Jonglënster, St. Martin

Aus organindex
Wechseln zu: Navigation, Suche


Standort

Orgellandkarte

Die Karte wird geladen …
Adresse: Jonglënster (Junglinster), Grevenmacher, Luxemburg
Gebäude: Katholische Pfarrkirche St. Martin

Orgelbeschreibung

Mayer-Orgel in Junglinster
Spieltisch
Orgelbauer: Hugo Mayer Orgelbau
Baujahr: 2010
Geschichte der Orgel: Technischer Neubau der Orgel unter Verwendung der alten Wetzel-Haupt-Orgel
Gehäuse: Historisches Gehäuse aus dem frühen 17. Jahrhundert
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch
Registeranzahl: 26 (29)
Manuale: 2 C-g3
Pedal: 1 C-f1
Spielhilfen, Koppeln: II/I, II/I (Sub), II/I (Super), II/II (Sub), II/II (Super), I/P, II/P, II/P (Super), 2 x 10000 Setzerkombinationen, 2-fach programmierbares Registercrescendo



Disposition

I Hauptwerk II Schwellwerk Pedal
Bourdon 16' *

Montre 8' *

Flûte harmonique 8'

Gamba 8' *

Bourdon 8' *

Prestant 4' *

Flûte à cheminée 4' *

Doublette 2'

Plein jeu IV 2' *

Cornett V

Trompette 8'

Tremulant

Diapason 8'

Flütt Amabille 8' *

Salicional 8' *

Voix céleste 8'

Flûte octaviante 4' *

Nazard 22/3'

Flageolet 2' *

Tierce 12/5'

Trompette harmonique 8'

Oboe 8' *

Voix humaine 8'

Tremulant

Subbass 16' *

Flûte 8'

Violoncelle 8'

Bourdon 8' (Transm. I)

Prestant 4' (Transm. I)

Bombarde 16'

Trompette 8' (Transm. I)


* Registerbestand der alten Wetzel-Haupt-Orgel




Wetzel-Haupt-Orgel 1887-1939-2008

Orgelbeschreibung

Orgelbauer: Charles Wetzel (Straßburg)
Baujahr: 1887
Umbauten: 1939 neuer Spieltisch und Umbau durch Georg Haupt (Lintgen); 1974 seitliche Drehung des Spieltisches
Windladen: (Seit 1939: Kegelladen)
Spieltraktur: mechanisch (seit 1939: pneumatisch)
Registertraktur: mechanisch (seit 1939: pneumatisch)
Registeranzahl: 12 (Seit 1939: 14)
Manuale: 2 C-f3
Pedal: 1 C-f3
Spielhilfen, Koppeln: II/I, Tutti, Trémolo, Pedal (seit 1939: II/I,II/I (Sub), II/I (Super),II/II (Super), I/P, II/P, 1 freie Kombination, 4 feste Kombinationen, Zungeneinzelabsteller, Registerschweller)



Disposition der Wetzel-Orgel 1887-1939

I Grand Orgue II Positif intérieur Pedal
Bourdon 16'

Montre 8'

Bourdon 8'

Prestant 4'

Flûte harmonique 4'

Flageolett 2'

Plein jeu III 22/3'

Trompette 8' B/D

Flûte 8'

Salicional 8'

Gambe 4'

Flûte à cheminée 4'

angehängt



Disposition der Wetzel-Haupt-Orgel 1939-2008

I Hauptwerk II Schwellwerk[1] Pedal
Bourdon 16' *

Principal 8' *

Bourdon 8' *

Prestant 4' *

Flûte harmonique 4' *

Flageolet 2' *

Mixtur III 22/3' *

Trompete 8' *

Flöte 8' *

Gamba 8'

Salicional 8'

Flöte 4' *

Oboe 8'

Soubbasse 16'


Anmerkungen:

  1. Ausgebaut bis f4

* Registerbestand der alten Wetzel-Orgel



Bibliographie

Weblinks: Ausführliche Beschreibung der Orgel