Illertissen, Neuapostolische Kirche

Aus Organ index
Wechseln zu: Navigation, Suche


Standort

Orgellandkarte

Die Karte wird geladen …
Adresse: Anton-Kanz-Straße 19, 89257 Illertissen, Schwaben, Bayern, Deutschland
Gebäude: Neuapostolische Kirche

Orgelbeschreibung

Maier-Orgel der Neuapostolischen Kirche Illertissen
Orgelbauer: Josef Maier (Hergensweiler); Opus: 1
Baujahr: 1987
Geschichte der Orgel: Die Orgel war ursprünglich als Hausorgel für eine Privatperson in Sigmarszell konzipiert und wurde 2014 an die Neuapostolische Kirche Illertissen verkauft.
Umbauten: 2014 Umsetzung nach Illertissen und Überarbeitung der Orgel durch Andreas Offner. Dabei wurde auch das Gehäuse weiß gefasst und die Orgel um einen Salciional ergänzt.
Temperatur (Stimmung): Werckmeister III
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch
Registeranzahl: 8
Manuale: 2 C-a3 (Bass-Diskant-Teilung zwischen h0 und c1)
Pedal: C-f1
Spielhilfen, Koppeln: II/I (Manualschiebekoppel), I/P, II/P




Disposition

I Hauptwerk II Brustwerk Pedal
Gedeckt 8' B/D

Salicional 8' D

Principal 4' B/D

Rohrflöte 4' B/D

Octave 2' [1]

Quinte 11/3'-22/3' [1]

Trompetenregal 8' Gemsbaß 8'


Anmerkung:

  1. 1,0 1,1 Zieht man diese Register als Halbzug, so erklingen sie nur im Diskant. Beim vollständigen Ziehen des Registers erklingt es auf der gesamten Klaviatur. Das Registrieren nur auf der Basshälfte des Manuals ist für diese beiden Register nicht möglich.



Bibliographie

Anmerkungen: Angaben: OSV Andreas Ostheimer - September 2019
Weblinks: Webseite der Kirchengemeinde