Horhausen (Westerwald), St. Maria Magdalena

Aus Organ index
Wechseln zu: Navigation, Suche


Standort

Orgellandkarte

Die Karte wird geladen …
Adresse: Horhausen (Westerwald), Rheinland-Pfalz, Deutschland
Gebäude: Katholische Pfarrkirche St. Maria Magdalena

Orgelbeschreibung

Orgelbauer: Hugo Mayer Orgelbau
Baujahr: 1977
Geschichte der Orgel: Die Orgel wurde unter Verwendung des Vorgängerinstruments von Johann M. Schlaad technisch neu erbaut.
Umbauten: 2004 wurde das Echowerk durch die Firma Mayer schwellbar gemacht.
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch
Registeranzahl: 22
Manuale: 2 C-g3
Pedal: 1 C-f1
Spielhilfen, Koppeln: II/I, I/P, II/P



Disposition

I Hauptwerk II Echo (schwellbar) Pedal
Bourdon 16'

Principal 8'

Hohlpfeife 8'

Viol de Gambe 8'

Octave 4'

Flaut 4'

Quinte 22/3'

Octave 2'

Mixtur 4f 11/3'

Cornet 5f (ab a0)

Trompete 8' B/D

Gedackt 8' B/D

Principal 4'

Salicional 4'

Doublette 2'

Quinte 11/3'

Cymbel 3f 1'

Cromorne 8'

Tremulant

Subbaß 16'

Octavbaß 8'

Choralflöte 4'

Posaunenbaß 16'



Schlaad-Orgel 1858-1973

Orgelbeschreibung

Orgelbauer: Johann Martin Schlaad
Baujahr: 1858
Geschichte der Orgel: Die Orgel wurde 1973-1977 technisch neu gebaut, dabei wurde fast das gesamte Instrument wiederverwendet.
Umbauten: 1904 wurde die Orgel von der alten in der neuen Kirche aufgebaut und erweitert
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch
Registeranzahl: 20
Manuale: 2 C-f3
Pedal: 1 C-c1
Spielhilfen, Koppeln: II/P



Disposition 1904-1973

I Echo II Hauptwerk Pedal
Geigenprincipal 8'

Gedackt 8' B/D

Harmonika 8'

Flaut 4'

Nachthorn 2'

Bordun 16' (ab d0)

Principal 8'

Flaut 8'

Bordun 8'

Gamba 8'

Salicional 8'

Aeoline 8'

Vox coelestis 8'

Octav 4'

Flöte 4'

Mixtur 2'

Trompete 8' B/D

Subbaß 16'

Octavbaß 8'

Cello 8'



Bibliographie