Helsinki, Johanniskirche (Hauptorgel)

Aus Organ index
Wechseln zu: Navigation, Suche


Standort

Orgellandkarte

Die Karte wird geladen …
Adresse: Korkeavuorenkatu 12, 00120 Helsinki, Finnland
Gebäude: Evangelisch-lutherische Johanniskirche
Weitere Orgeln: Chororgel

Orgelbeschreibung

Gesamtansicht
Seitliche Ansicht
Spieltisch
Orgelbauer: Eberhard Friedrich Walcker, Ludwigsburg
Baujahr: 1891
Geschichte der Orgel: 1921 Erweiterung um zwei Register und Umbau auf Elektropneumatik. 1937 und 1956 Erweiterung um ein 4. Manual und acht Register, dabei durchgreifender Umbau im neobarocken Sinne. 2005 Restaurierung auf den Zustand von 1921 durch Christian Scheffler.
Temperatur (Stimmung): gleichstufig
Windladen: Kegelladen
Spieltraktur: elektropneumatisch
Registertraktur: elektropneumatisch
Registeranzahl: 65 (66)
Manuale: 3 Manuale, C-g3
Pedal: C-f1
Spielhilfen, Koppeln: Koppeln: II/I, III/I, III/II, I/P, II/P, III/P. Super I/I, Sub III/I, Super III/I, Super III/II. Generalkoppel. Setzeranlage, Sequenzer vor und zurück. Feste Kombinationen: Piano, Mezzoforte, Forte, Tutti. Einzelabsteller für die Zungenregister. Pianopedal, Zungen ab, Walze ab. Crescendowalze. Schwelltritte für III. Manual und Vox Humana 8'.



Disposition

I. Manual II. Manual III. Manual (schwellbar) Pedal
Principal 16'

Flauto major 16'

Principal 8'

Octav 8'

Hohlflöte 8'

Bourdon 8'

Quintatön 8'

Gemshorn 8'

Viola di Gamba 8'

Quinte 51/3'

Principal 4'

Octav 4'

Rohrflöte 4'

Gemshorn 4'

Terz 31/5'

Quinte 22/3'

Octav 2'

Mixtur VI 22/3'

Scharff III 11/3'

Fagott 16'

Ophicleide 8'

Clairon 4'

Geigenprincipal 16'

Bourdon 16'

Geigenprincipal 8'

Concertflöte 8'

Gedeckt 8'

Salicional 8'

Dolce 8'

Principal 4'

Traversflöte 4'

Viola d'amour 4'

Piccolo 2'

Cornett IV-V 8'

Trompete 8'

Clarinette 8'

Lieblich Gedeckt 16'

Principal 8'

Spitzflöte 8'

Lieblich Gedeckt 8'

Fugara 8'

Aeoline 8'

Voix céleste 8'

Principal 4'

Flauto dolce 4'

Gemshorn 4'

Flautino 2'

Harmonica aetheria III 22/3'

Basson 16'

Trompette harmonique 8'

Oboe 8'

Vox humana 8' [1]


Tremolo

Grand Bordun 32'

Principalbass 16'

Subbass 16'

Gedecktbass 16'[2]

Violonbass 16'

Harmonicabass 16'

Quintbass 102/3'

Octavbass 8'

Flötenbass 8'

Violoncello 8'

Octav 4'

Posaunenbass 16'

Trompete 8'

Clairon 4'


Anmerkung:

  1. Im eigenen Schwellkasten.
  2. Transmission Lieblich Gedeckt 16' (III. Manual).



Bibliographie

Anmerkungen: Sichtung und Spiel im Juli 2009.
Weblinks: Orgelwerkstatt Scheffler: Helsinki, Johanniskirche.