Heidelberg/Neuenheim, Pädagogische Hochschule

Aus Organ index
Wechseln zu: Navigation, Suche


Standort

Orgellandkarte

Die Karte wird geladen …
Adresse: Heidelberg, Saarland, Deutschland
Gebäude: Orgelsaal der Pädagogischen Hochschule

Orgelbeschreibung

Mayer-Orgel im Orgelsaal der Pädagogischen Hochschule Heidelberg
Spieltisch
Heidelberg, Pädagogische Hochschule (8).jpg
Orgelbauer: Hugo Mayer Orgelbau
Baujahr: 1996
Geschichte der Orgel: Die Orgel wurde 1996 durch die Firma Hugo Mayer unter Verwendung von Teilen alter Orgeln (z.B. Pfeifenwerk von Voit) neu erbaut.
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: elektrisch
Registertraktur: elektrisch
Registeranzahl: 43
Manuale: 3 C-g3
Pedal: 1 C-f1
Spielhilfen, Koppeln: II/I, III/I, III/II, I/P, II/P, III/P, 2 Freie Kombinationen, Handregister An in den Freien Kombinationen, Tutti, Registercendotritt



Disposition

I Grand Orgue II Positif III Récit expressif Pédale
Bourdon 16' [Anm. 1]

Montre 8'

Gambe 8'

Cor de chamois 8'

Bourdon 8'

Prestant 4'

Flûte 4'

Nazard 22/3'

Cor de nuit 2'

Grand jeu V 2'

Trompette 8' [Anm. 2]

Flûte harmonique 8'

Bourdon 8'

Salicional 8'

Unda maris 8'

Prestant 4'

Flûte à cheminée 4'

Doublette 2'

Quinte 11/3'

Cymbale III 1'

Voix Lohrmann 8'

Cromorne 8'

Tremblant

Flûte 8'

Bourdon 8'

Salicional 8'

Voix céleste 8'

Flûte octaviante 4'

Dulciane 4'

Nazard 22/3'

Octavin 2'

Tièrce 13/5'

Larigot 11/3'

Piccolo 1'

Basson 16' [Anm. 2]

Trompette 8'

Hautbois 8'

Tremblant

Sousbasse 16'

Bourdon 16'

Quinte 102/3'

Violoncelle 8' [Anm. 2]

Bourdon 8'

Octave 4'

Flûte conique 4'

Bombarde 16'

Trompette 8'

Clairon 4'


Anmerkungen:

  1. ab c0
  2. 2,0 2,1 2,2 vakant





Bibliographie

Weblinks: Webseite der Pädagogischen Hochschule Heidelberg