Friedland/Groß Muckrow, Dorfkirche: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Organ index
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
K
 
Zeile 15: Zeile 15:
 
|GESCHICHTE      =  erbaut möglicherweise als Haus-Orgel
 
|GESCHICHTE      =  erbaut möglicherweise als Haus-Orgel
  
1820 Umbau und Umsetzung in die Kirche
+
~ 1820 Umbau und Umsetzung in die Kirche
  
1984 - 90 Restaurierung durch Hans-Bertram Scheffler (Potsdam) und Markus Roth (Goyatz)
+
1917 Abgabe der Zinn-Prospektpfeifen für die Rüstung, später Ersatz durch Zinkpfeifen
  
1996 Restaurierung durch Markus Roth (Goyatz)
+
1984 - 90 erste Restaurierungsarbeiten durch Hans-Bertram Scheffler (Potsdam) und Markus Roth (Goyatz)
 +
 
 +
1996 Komplett-Restaurierung durch Markus Roth (Goyatz)
 
|STIMMTONHÖHE    =  
 
|STIMMTONHÖHE    =  
 
|TEMPERATUR      =   
 
|TEMPERATUR      =   

Aktuelle Version vom 1. August 2019, 05:59 Uhr


Standort

Orgellandkarte

Die Karte wird geladen …
Adresse: Groß Muckrow, 15848 Friedland (OT Groß Muckrow), Brandenburg, Deutschland
Gebäude: Evangelische Dorfkirche (erbaut Anfang 15. Jh.)

Orgelbeschreibung

Friedland-Groß Muckrow, Dorfkirche, Prospekt.JPG
Friedland-Groß Muckrow, Dorfkirche, Innenraum.JPG
Friedland-Groß Muckrow, Dorfkirche, Spieltisch.JPG
Friedland-Groß Muckrow, Dorfkirche, Register.JPG
Orgelbauer: evtl. Johann George Gast (Bahro)
Baujahr: ~ vor 1800
Geschichte der Orgel: erbaut möglicherweise als Haus-Orgel

~ 1820 Umbau und Umsetzung in die Kirche

1917 Abgabe der Zinn-Prospektpfeifen für die Rüstung, später Ersatz durch Zinkpfeifen

1984 - 90 erste Restaurierungsarbeiten durch Hans-Bertram Scheffler (Potsdam) und Markus Roth (Goyatz)

1996 Komplett-Restaurierung durch Markus Roth (Goyatz)

Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch
Registeranzahl: 10
Manuale: C, D - c3
Spielhilfen, Koppeln: 2 Zimbelsterne, Sperrventhil





Disposition

Gemshorn 8’

Gedackt 8’

Flöthe 8’

Prinzipal 4’

Kleingedackt 4’

Quinte 3’

Oktav 2’

Spitzflöthe 1’

Quinte 11/2'

Mixtur 3fach


Bibliographie

Anmerkungen: Sichtung Juli 2019. Registerbezeichnungen in der Schreibweise am Spieltisch.
Discographie: CD-Reihe „Orgellandschaft Niederlausitz“ - Vol. 8 - Lieberose und Umgebung CD
Literatur: Bergelt/Schulze: Orgelhandbuch Brandenburg, Band 5: Oder-Spree und Frankfurt/Oder (Berlin, 2007) S. 184 Orgelhandbuch
Weblinks: Homepage der Kirchgemeinde

Homepage des Kirchenkreises

Homepage der Kirchgemeinde

Beschreibung auf Orgel-information.de

Beschreibung auf orgelklang.de

Wikipedia-Kirchbeschreibung

Kirchbeschreibung