Breitenwang, Dekanatskirche St. Petrus und Paulus

Aus Organ index
Wechseln zu: Navigation, Suche


Standort

Orgellandkarte

Die Karte wird geladen …
Adresse: Planseestraße 36-38, A-6600 Breitenwang, Österreich
Gebäude: Katholische Dekanatskirche St. Petrus und Paulus

Orgelbeschreibung

Orgelgehäuse
Orgel mit Emporenbrüstung
Orgel mit Kirchenraum
Kirchenraum mit Deckengemälde und Orgelempore
Orgelbauer: Leon Verschueren Orgelbouw, Heythuysen, Niederlande
Baujahr: 2000
Gehäuse: Das Gehäuse wurde von Joseph Wirth 1786 für die Karmelitenkirche in Augsburg (Deutschland) errichtet. Mit der Schließung des Klosters (eine Jahreszahl konnte hierzu noch nicht eruiert werden) kamm die Orgel nach Breitenwang in Tirol. Das alte Orgelwerk ging im Laufe der Jahre verloren.
Stimmtonhöhe: a¹ = 440 Hz
Temperatur (Stimmung): Kellner-Bach
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch
Registeranzahl: 31 Register
Manuale: 3 Manuale, Tonumfang: HW und Pos C-f³, Echo c°-f³
Pedal: Tonumfang: C-f¹
Spielhilfen, Koppeln: Tremulant

Normalkoppeln: Pos/HW, HW/Ped, Pos/Ped

2 Festkombinationen: a) Octav 4', Quint 3', Superoctav 2', Mixtur IV 1', b) Flaut 4', Cornet III 2 2/3' D, Trompete 8' B/D



Disposition

Positiv (I) Hauptwerk (II) Echo (III) Pedalwerk
Bourdon 8'

Quintadena 8'

Flaut Travers 8' D

Principal 4'

Flaut 4'

Octav 2'

Quint 1 1/3'

Sesquialter II 22/3'

Mixtur III 2/3'

Crummhorn 8' B/D

Bourdon 16'

Principal 8'

Hohlflöte 8'

Viole di Gamba 8'

Octav 4'

Flaut 4'

Quint 3'

Superoctav 2'

Cornet III 22/3' D

Mixtur IV 1'

Trompete 8' B/D

Gedackt 8'

Prestant 4'

Nasard 3'

Octav 2'

Terz 13/5'

Oboe 8' B/D

Subbas 16'

Octav 8'

Fagott 16'

Trompete 8'



Bibliographie

Literatur: Organa Europae 2014, Kalenderblatt August
Weblinks: Orgel auf www.orgbase.nl