Bonn/Endenich, St. Maria Magdalena

Aus Organ index
Wechseln zu: Navigation, Suche


Standort

Orgellandkarte

Die Karte wird geladen …
Adresse: 53121 Bonn-Endenich, Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Gebäude: Katholische Pfarrkirche St. Maria Magdalena

Orgelbeschreibung

Klais-Orgel in St. Maria Magdalena Bonn-Endenich
Orgelbauer: Johannes Klais Orgelbau; Opus: 1566
Baujahr: 1979
Geschichte der Orgel: Die heutige Klais-Orgel ist ein technischer Neubau der Klais-Orgel von 1914. Dabei wurden Gehäuse, sowie ein Großteil der Pfeifen wiederverwendet. Die Disposition ist jedoch ein neues Konzept von 1979
Umbauten: 2006 Einbau einer Setzeranlage
Gehäuse: Im historischen Gehäuse von Klais 1914
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: elektrisch
Registeranzahl: 44 (49)
Manuale: 3 C-g3
Pedal: 1 C-f1
Spielhilfen, Koppeln: I/II, III/II, III/I, I/P, II/P, III/P, 2 freie Kombinationen, Tutti, Setzeranlage, Zungeneinzelabsteller



Disposition

I Positiv II Hauptwerk III Schwellwerk Pedal
Rohrflöte 8' [1]

Dulciana 8' [1]

Quintade 8'

Principal 4'

Flauto traverso 4' [1]

Octave 2'

Flautino 2' [1]

Larigot 11/3'

Sesquialter 2f 22/3' [1]

Scharf 4f 2/3'

Cromorne 8'

Tremulant

Bordun 16' [1]

Principal 8'

Harmonieflöte 8' [1]

Gedackt 8' [1]

Salicional 8' [1]

Octave 4' [1]

Konzertflöte 4' [1]

Superoctave 2' [1]

Grand jeu 4-5f 22/3'

Mixtur 5f 2' [1]

Trompete 8' [1]

Clairon harmonique 4'

Lieblich Gedackt 16' [1]

Geigenprincipal 8' [1]

Konzertflöte 8' [1]

Gamba 8' [1]

Vox coelestis 1-2f [1]

Fugara 4' [1]

Octavflöte 4' [1]

Quinte 22/3' [1]

Piccolo 2' [1]

Terz 13/5' [1]

Sifflet 1'

Harmonia aeteria 4f 22/3'

Cor anglais 16'

Oboe 8' [1]

Clarinette 8' [1]

Tremulant

Principalbass 16' [1]

Violon 16' [1]

Subbass 16' [1]

Octavbass 8' [1]

Gedacktbass 8' [2]

Cello 8' [3]

Tenoroctave 4' [1]

Rauschpfeife 4f 22/3' [4]

Posaune 16'

Trompete 8' [5]

Klarine 4' [6]


Anmerkungen:

  1. 1,00 1,01 1,02 1,03 1,04 1,05 1,06 1,07 1,08 1,09 1,10 1,11 1,12 1,13 1,14 1,15 1,16 1,17 1,18 1,19 1,20 1,21 1,22 1,23 1,24 1,25 1,26 1,27 1,28 1,29 1,30 Register aus der Vorgängerorgel von Klais (1914)
  2. Transmission aus dem Hauptwerk (I), Gedackt 8'
  3. Transmission aus dem Hauptwerk (I), Cello 8'
  4. Transmission aus dem Hauptwerk (I), Grand jeu 4-5f 22/3'
  5. Transmission aus dem Hauptwerk (I), Trompete 8'
  6. Transmission aus dem Hauptwerk (I), Clairon harmonique 4'


Klais-Orgel 1914-1979

Orgelbeschreibung

Orgelbauer: Johannes Klais Orgelbau; Opus: 533
Baujahr: 1914
Geschichte der Orgel: Die Klais-Orgel wurde 1979 durch die heutige Klais-Orgel ersetzt und dabei zu großen Teilen hinsichtlich Gehäuse und Pfeifenmaterial wiederverwendet
Windladen: Kegelladen
Spieltraktur: pneumatisch
Registertraktur: pneumatisch
Registeranzahl: 35
Manuale: 3 C-g3
Pedal: 1 C-f1
Spielhilfen, Koppeln: Normal, Sub- und Superoktavkoppeln, Feste und freie Kombinationen, Crescendowalze,



Disposition

I Hauptwerk II Schwellwerk 1 III Schwellwerk 2 Pedal
Bordun 16'

Principal 8'

Harmonieflöte 8'

Gedackt 8'

Viola di Gamba 8'

Dulciana 8'

Octave 4'

Octavflöte 4'

Mixtur 4-5f

Trompete 8'

Lieblich Gedackt 16'

Flötenprincipal 8'

Fugara 8'

Rohrflöte 8'

Aeoline 8'

Vox coelestis 8'

Praestant 4'

Flauto travers 4'

Flautino 2'

Sesquialter 2f

Mixtur 3-4f

Horn 8'

Clarinette 8'

Quintatön 16'

Geigenprincipal 8'

Concertflöte 8'

Salicional 8'

Concertflöte 4'

Cornet 3f

Oboe 8'

Principal 16'

Violon 16'

Subbass 16'

Octavbass 8'

Posaune 16'


Stahlhuth-Orgel 1895-1914

Orgelbeschreibung

Orgelbauer: Georg Stahlhuth
Baujahr: 1895
Geschichte der Orgel: Die Stahlhuth-Orgel wurde bereits 1914 durch die Klais-Orgel ersetzt und 1921 nach St. Martinus in Niederpleis weiterverkauft, wo sie bis 1977 weiterhin existierte. Die Umstellung nach Niederpleis führte die Firma Seifert (Köln-Mannsfeld) aus.
Windladen: Kegelladen
Spieltraktur: pneumatisch
Registertraktur: pneumatisch
Registeranzahl: 21
Manuale: 2 C-f3
Pedal: 1 C-d1
Spielhilfen, Koppeln: II/I, I/P, II/P, 5 feste Kombinationen



Disposition

I Hauptwerk II Schwellwerk Pedal
Bordun 16'

Principal 8'

Hatmonieflöte 8'

Gedackt 8'

Gamba 8'

Octave 4'

Octavflöte 4'

Quintflöte 22/3'

Octave 2'

Mixtur 3-4f

Trompete 8'

Geigenprincipal 8'

Gedackt 8'

Salicional 8'

Aeoline 8'

Vox coelestis 8'

Concertflöte 4'

Subbass 16'

Octavbass 8'

Gedackt 8'

Posaune 16'




Bibliographie

Weblinks: Die Orgelgeschichte auf der Webseite der Kirchengemeinde - Januar 2019

Die Orgel auf der Webseite der Firma Klais - Januar 2019