Berlin/Rahnsdorf, Dorfkirche: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Organ index
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
 
Zeile 1: Zeile 1:
 
{{Orgelbeschreibung
 
{{Orgelbeschreibung
|BILD 1=   Berlin-Rahnsdorf, Dorfkirche.JPG      |BILD 1-Text=
+
|BILD 1= Berlin-Rahnsdorf, Dorfkirche.JPG      |BILD 1-Text=
|BILD 2= Berlin-Rahnsdorf, Dorfkirche, Prospekt.JPG      |BILD 2-Text=Prospekt
+
|BILD 2= Berlin-Rahnsdorf, Dorfkirche, Prospekt.JPG      |BILD 2-Text=
 
|BILD 3=        |BILD 3-Text=
 
|BILD 3=        |BILD 3-Text=
 
|BILD 4=        |BILD 4-Text=
 
|BILD 4=        |BILD 4-Text=
|ORT            = Dorfstraße, 12589 Berlin-Rahnsdorf
+
|ORT            = Dorfstraße, 12589 Berlin-Rahnsdorf, Deutschland
|GEBÄUDE        = Dorfkirche (erbaut 1886-88)
+
|GEBÄUDE        = Evangelische Dorfkirche (erbaut 1886-88)
 
|LANDKARTE      = 52.430603,13.688699
 
|LANDKARTE      = 52.430603,13.688699
 
|WEITERE ORGELN  =
 
|WEITERE ORGELN  =
Zeile 11: Zeile 11:
 
|ERBAUER        = Orgelbau-Anstalt Gebrüder Dinse (Berlin)
 
|ERBAUER        = Orgelbau-Anstalt Gebrüder Dinse (Berlin)
 
|BAUJAHR        = 1888
 
|BAUJAHR        = 1888
|UMBAU          = 1952 Dispositions-Änderung (grundtönige Register wurden ausgetauscht): statt Salizional 8‘ eine Oktave 2‘ und Ergänzung der Mixtur durch höher klingende Pfeifen; Flauto dolce 4‘ wurde zur Quinte 2⅔’, das kräftige Bass-Register Violon 8‘ wurde zum Choralbass 4‘.  
+
|UMBAU          = 1952 Dispositions-Änderung (grundtönige Register wurden ausgetauscht): statt Salizional 8‘ eine Oktave 2‘ und Ergänzung der Mixtur durch höher klingende Pfeifen; Flauto dolce 4‘ wurde zur Quinte 2⅔’, das kräftige Bass-Register Violon 8‘ wurde zum Choralbass 4‘  
2011 durch Fa. Mitteldeutscher Orgelbau Voigt Restaurierung und Rückführung auf den ursprünglichen Zustand von 1888.
+
 
 +
1997 Reinigung, Nachintonierung und neues Gebläse durch A. Schuke (Potsdam)
 +
 
 +
2011 Restaurierung und Rückführung auf den ursprünglichen Zustand von 1888 durch Fa. Mitteldeutscher Orgelbau Voigt (Bad Liebenwerda)
 
|GEHÄUSE        =  
 
|GEHÄUSE        =  
|GESCHICHTE      = 1997 Reinigung, Nachintonierung und neues Gebläse durch Fa. Schuke / Potsdam
+
|GESCHICHTE      =  
|STIMMTONHÖHE    =  
+
|STIMMTONHÖHE    = a’ = 435 Hz
 
|TEMPERATUR      = gleichstufig
 
|TEMPERATUR      = gleichstufig
 
|WINDLADEN      = Schleifladen
 
|WINDLADEN      = Schleifladen
Zeile 44: Zeile 47:
  
 
{{Verweise
 
{{Verweise
|ANMERKUNGEN    =
+
|ANMERKUNGEN    = Sichtung Juni 2013
|DISCOGRAPHIE    = 2 CD's vor der Restaurierung 2011
+
 
 +
Die Zinn-Prospektpfeifen sind original erhalten, sie entgingen der sonst fast überall 1917 durchgeführten Zwangsabgabe für die Rüstung.
 +
|DISCOGRAPHIE    = 2 CD's vor der Restaurierung 2011
  
 
CD nach der Restaurierung: "Die restaurierte Dinse-Orgel in Berlin-Rahnsdorf - Matthias Suschke spielt zum 125-jährigen Jubiläum der Dorfkirche"  
 
CD nach der Restaurierung: "Die restaurierte Dinse-Orgel in Berlin-Rahnsdorf - Matthias Suschke spielt zum 125-jährigen Jubiläum der Dorfkirche"  
|LITERATUR      =   Schwarz / Pape: 500 Jahre Orgeln in Berliner Evangelischen Kirchen (Pape-Verlag, Berlin 1991) S. 458   
+
|LITERATUR      = Schwarz/Pape: 500 Jahre Orgeln in Berliner Evangelischen Kirchen (Pape-Verlag, Berlin 1991) S. 458   
|WEBLINKS        = [http://www.berlin-rahnsdorf.org/dinse-orgel-1888/ Beschreibung der Orgel] [http://ev-kirche-rahnsdorf.de/ Homepage der Kirchgemeinde] [http://www.am-mueggelsee.de/pages/ausflugsziele/dorf-rahnsdorf.php Kirch- und Orgelbeschreibung]
+
|WEBLINKS        = [http://www.berlin-rahnsdorf.org/dinse-orgel-1888/ Beschreibung der Orgel]  
 +
 
 +
[http://ev-kirche-rahnsdorf.de/dorfkirche.html Homepage der Kirchgemeinde]  
 +
 
 +
[http://www.am-mueggelsee.de/pages/ausflugsziele/dorf-rahnsdorf.php Kirch- und Orgelbeschreibung]
 +
 
 +
[http://orgbase.nl/scripts/ogb.exe?database=ob2&%250=2026447&LGE=NL&LIJST=lang Beschreibung auf orgbase.nl]
 
}}
 
}}
  

Aktuelle Version vom 16. Juli 2019, 07:43 Uhr


Standort

Orgellandkarte

Die Karte wird geladen …
Adresse: Dorfstraße, 12589 Berlin-Rahnsdorf, Deutschland
Gebäude: Evangelische Dorfkirche (erbaut 1886-88)

Orgelbeschreibung

Berlin-Rahnsdorf, Dorfkirche.JPG
Berlin-Rahnsdorf, Dorfkirche, Prospekt.JPG
Orgelbauer: Orgelbau-Anstalt Gebrüder Dinse (Berlin)
Baujahr: 1888
Umbauten: 1952 Dispositions-Änderung (grundtönige Register wurden ausgetauscht): statt Salizional 8‘ eine Oktave 2‘ und Ergänzung der Mixtur durch höher klingende Pfeifen; Flauto dolce 4‘ wurde zur Quinte 2⅔’, das kräftige Bass-Register Violon 8‘ wurde zum Choralbass 4‘

1997 Reinigung, Nachintonierung und neues Gebläse durch A. Schuke (Potsdam)

2011 Restaurierung und Rückführung auf den ursprünglichen Zustand von 1888 durch Fa. Mitteldeutscher Orgelbau Voigt (Bad Liebenwerda)

Stimmtonhöhe: a’ = 435 Hz
Temperatur (Stimmung): gleichstufig
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch
Registeranzahl: 8
Manuale: C - f3
Pedal: C - d1
Spielhilfen, Koppeln: Pedal-Koppel, Calcant





Disposition

Manual Pedal
Principal 8’

Gedackt 8'

Salizional 8’

Oktave 4'

Flauto dolce 4'

Mixtur 1-3f.

Violon 8'

Subbaß 16’



Bibliographie

Anmerkungen: Sichtung Juni 2013

Die Zinn-Prospektpfeifen sind original erhalten, sie entgingen der sonst fast überall 1917 durchgeführten Zwangsabgabe für die Rüstung.

Discographie: 2 CD's vor der Restaurierung 2011

CD nach der Restaurierung: "Die restaurierte Dinse-Orgel in Berlin-Rahnsdorf - Matthias Suschke spielt zum 125-jährigen Jubiläum der Dorfkirche"

Literatur: Schwarz/Pape: 500 Jahre Orgeln in Berliner Evangelischen Kirchen (Pape-Verlag, Berlin 1991) S. 458
Weblinks: Beschreibung der Orgel

Homepage der Kirchgemeinde

Kirch- und Orgelbeschreibung

Beschreibung auf orgbase.nl