Berlin/Neukölln, Magdalenenkirche

Aus Organ index
Wechseln zu: Navigation, Suche


Standort

Orgellandkarte

Die Karte wird geladen …
Adresse: 12055 Berlin-Neukölln, Berlin, Deutschland
Gebäude: Evangelische Magdalenenkirche

Orgelbeschreibung

Orgelbauer: Gebr. Dinse
Baujahr: 1879
Umbauten: - 1909 Erweiterung und Umbau durch Wilhelm Sauer

- Diverse Umdisponierungen im Sinne des Neobarock und Elektrifizierung der Trakturen im Laufe des 20. Jahrhunderts

- 2012 Rekonstruktion der Disposition unter Beibehaltung der elektrifizierten Trakturen durch Christian Scheffler und Mitteldeutscher Orgelbau A. Voigt.

Windladen: Kegelladen
Spieltraktur: elektropneumatisch
Registertraktur: elektropneumatisch
Registeranzahl: 29 (31)
Manuale: 2 C-f3
Pedal: 1 C-d1
Spielhilfen, Koppeln: Koppeln:

Normalkoppeln: II/I, I/P, II/P

Suboktavkoppel: II/I

Superoktavkoppeln: II/I, II/II


Spielhilfen: freie Kombinationen, Tutti, Crescendowalze



Disposition seit 2012

I Hauptwerk II Schwellwerk Pedal
Bordun 16'

Principal 8'

Flûte harmonique 8'

Gedackt 8'

Gamba 8'

Dolce 8'

Octave 4'

Rohrflöte 4'

Octave 2'

Rauschquinte 2f

Mixtur 3f

Cornett 3-4f

Trompete 8'

Gedackt 16'

Geigenprincipal 8'

Fernflöte 8'

Spitzflöte 8'

Aeoline 8'

Vox coelestis 8'

Fugara 4'

Flauto dolce 4'

Flautino 2'

Oboe 8'

Principalbass 16'

Violon 16'

Subbass 16'

Lieblich Gedackt 16' [1]

Octavbass 8'

Baßflöte 8'

Spitzflöte 8' [1]

Posaune 16'


Anmerkungen:

  1. 1,0 1,1 Transmissionen aus dem Schwellwerk (II)




Bibliographie

Anmerkungen: Angaben: Beschreibung der Orgel - Oktober 2018
Weblinks: Webseite der Kirchengemeinde